Termine für Energieberater

Auf dieser Seite können Sie Ihre Veranstaltungen eintragen. Damit sind Messen, Kongresse, Fachtagungen usw. gemeint. Sollten Sie einen Termin für eine Ausbildung oder Weiterbildung für Energieberater eintragen wollen, benutzen Sie bitte die Möglichkeit unter der entsprechenden Rubrik.

Auswahl einschränken:
20.02.2017 bis 21.02.2017
Köln

Photovoltaik-Anlagen. Sachkundenachweis.

Fachgerechte Planung und Installation von Photovoltaik-Anlagen.

Details >

Termin & Veranstalter:

20.02.2017 09:00:00 bis 21.02.2017 17:00:00

TÜV Rheinland

Servicecenter
51105 Köln

0800 84 84 006
0800 84 84 044
servicecenter@de.tuv.com

20.02.2017
Berlin (Haus der Technik e. V. am Alexanderplatz)

Grundlagen der Photovoltaik: Funktionsweise - Herstellung - Anlagenaufbau - Planung - Wirtschaftlichkeit von Solaranlagen

Das Seminar gibt eine allgemeinverständliche Einführung in die Photovoltaik, erläutert die Funktionsweise und Herstellung von Solarzellen, beschreibt den Anlagenaufbau sowie Anlagenkonzepte und geht auf die Planung von Anlagen und deren Wirtschaftlichkeit ein. Das Seminar richtet sich an einen breiten Personenkreis und vermittelt auch Nichttechnikern die wesentlichen Grundlagen der Photovoltaik.

Details >

Termin & Veranstalter:

20.02.2017 09:30:00 bis 17:30:00

Haus der Technik e.V. / Niederlassung Berlin

Heike Cramer-Jekosch
Karl-Liebknecht-Str. 29
10178 Berlin

030 39493411
h.cramer-jekosch@hdt.de

20.02.2017 bis 22.02.2017
Berlin (Haus der Technik e. V. am Alexanderplatz)

Ausbildung zum Energiemanagementbeauftragten nach DIN EN ISO 50001 inklusive Prüfung und Zertifikat

Sie erwerben Kenntnisse über: Energierechtliche Rahmenbedingungen, gültige nationale Gesetze und Regelungen zur Energieeffizienz sowie steuerrechtliche Aspekte den Aufbau und die Weiterentwicklung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001 geeignete Methoden und Instrumente zur Ermittlung der Energieeffizienzpotentiale die Beurteilung energetischer Aspekte beim Einsatz von Technologien wie Heizung, Klima und Antriebstechnik etc. sowie die Definition von Energieeffizienzkriterien für den gesamten Zyklus von Investitionsvorhaben

Details >

Termin & Veranstalter:

20.02.2017 10:00:00 bis 22.02.2017 16:00:00

Haus der Technik e.V. / Niederlassung Berlin

Heike Cramer-Jekosch
Karl-Liebknecht-Str. 29
10178 Berlin

030 39493411
h.cramer-jekosch@hdt.de

21.02.2017
Energie- und Umweltzentrum am Deister, Springe-Eldagsen

BlowerDoor MultipleFan – Messung großer Gebäude

Inhalt Ermittlung der Anzahl der notwendigen BlowerDoor-Messgebläse Besonderheiten der Gebäudevorbereitung und der Leckage- ortung (z. B. Thermografie) Gemeinsame praktische Durchführung einer BlowerDoor-Messung mit zwei oder drei Messgebläsen und die Auswertung und Dokumentation der Messung. Der praktische Teil wird mit dem System Minneapolis BlowerDoor durchgeführt. Geschichten mit einer Auswahl von Fallstricken, die dem Mess-team auf der Baustelle begegnen können Angebotskalkulation

Details >

dena-Anrechnung für Energieeffizienz-Expertenliste 8 Unterrichtseinheiten gem. Fortbildungskatalog

Termin & Veranstalter:

21.02.2017

Energie- und Umweltzentrum am Deister

Sabine Schneider
Zum Energie- und Umweltzentrum 1
31832 Springe-Eldagsen

05044-9750
bildung@e-u-z.de

21.02.2017 bis 23.02.2017
Stuttgart

Fehlerquellen an Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS).

Modul 2 des Lehrgangs zum Sachverständigen für Wärmedämm-Verbundsysteme (TÜV). Optional: Abschluss als Projektleiter WDVS.

Details >

Termin & Veranstalter:

21.02.2017 09:00:00 bis 23.02.2017 17:00:00

TÜV Rheinland

Servicecenter
Am Grauen Stein
51105 Köln

0800 84 84 006
0800 84 84 044
servicecenter@de.tuv.com

21.02.2017
München

Forum Trinkwasserhygiene

Die Frage nach der passenden Technik zur Trinkwassererwärmung kann zur Antwort keinen „Königsweg“ bekommen. Zu viele individuelle Bedingungen sind zu beachten. Es beginnt mit der Wärmebereitstellung und endet mit der Aufgabe, an jeder Zapfstelle ausreichende Volumenströme und Versorgungsdrücke sicher zu stellen.

Details >

Termin & Veranstalter:

21.02.2017 12:00:00 bis 18:00:00

REHAU AG + Co.

REHAU Akademie
91058 Erlangen

09131/ 92 50
akademie_bau@rehau.com

21.02.2017
Konsul-Hackfeld-Haus | Birkenstr. 34 | 28195 Bremen

Weniger ist mehr - Wie können wir einfacher bauen?

Wir reden über Effizienzhäuser und vergessen das Wesentliche: Wie viel Haus brauchen wir überhaupt? Beherrschen wir die Technologien, die wir einbauen – oder beherrschen diese uns? Haben wir noch den Überblick: Was können wir glauben, wie sehen einfache Lösungen aus, was frisst die meiste Lebenszeit? Ein Seminar für alle, die genüsslich über Systemgrenzen rechnen und konkrete Argumentationshilfen suchen. Was Sie in diesem Seminar lernen können: Lustvoll wirtschaftlich denken, nicht bezogen auf den Aktienmarkt oder Energiepreis, sondern bezogen auf Lebenszeit. In vielen Fällen handelt es sich um Binsenweisheiten, die hier einmal seriös quantifiziert werden sollen. Bitte bringen Sie Ihren Taschenrechner mit!

Details >

Termin & Veranstalter:

21.02.2017 14:00:00 bis 18:00:00

energiekonsens

Henrik Wahlers
Am Wall 172/173
28195 Bremen

0421 37 66 71-8
0421 37 66 71-9
veranstaltungen@energiekonsens.de

22.02.2017
Hannover

15. Forum Energie und Bau

Beim 15. Forum Energie und Bau stehen wichtige Fragestellungen zur Verwendung einer Innendämmung im Fokus der Referenten. Zudem werden aktuelle technische und rechtliche Aspekte rund um das energieeffiziente Bauen und insbesondere zum neuen Effizienzhaus-Standard 40Plus dargestellt.

Details >

Termin & Veranstalter:

22.02.2017

Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH

Margareta Hollmann
Zum Energie- und Umweltzentrum 1
31832 Springe

05044-97520
05044-97566
bildung@e-u-z.de

22.02.2017
Berlin

Wirtschaftlichkeit von Gebäude-Energieeffizienzmaßnahmen

Die erfolgreiche Energieberatung erfordert neben tiefgründigem Wissen der Bauphysik und Anlagentechnik auch Fähigkeiten zur Wirtschaftlichkeitsbewertung. Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt auf der Vermittlung von professionellem Know-how zur Berechnung der Wirtschaftlichkeit von Effizienzmaßnahmen für verschiedene Investitionsfälle.

Details >

Erfahren Sie mehr unter: http://www.lfe-energieberater.de/1114

Termin & Veranstalter:

22.02.2017 09:00:00 bis 16:30:00

LFE e.V. (Landesfachverband der Bau- und Energieberater Berlin/Brandenburg e.V.)

Frau Ulrike Zywietz
Erich-Steinfurth-Straße 8
10243 Berlin

+49 (0)30 47 38 73 83
+49 (0)30 62 90 40 37
info@lfe-energieberater.de

22.02.2017
Ottobrunn bei München

Tagesseminar "Smart Home & Smart Office"

Welche Geschäftsmöglichkeiten existieren im Bereich Smart Home? Welches grundlegende Wissen zu Markttrends, Prozessbeteiligte und Technologien ist nötig, um Kunden, Architekten, Investoren und Bauträger kompetent zu beraten? Diese Fragen beantwortet das Institut für Gebäudetechnologie in diesem Tagesseminar. Mit den Seminarinhalten sind die Teilnehmer in der Lage, ihre Geschäftsstrategie zu entwickeln bzw. zu optimieren und verstärkt vom Trend im Bereich Smart Home zu profitieren. www.igt-institut.de

Details >

Termin & Veranstalter:

22.02.2017 09:00:00 bis 17:00:00

IGT Institut für Gebäudetechnologie

Jessica Schwalbe
85521 Ottobrunn

089/66591973
info@igt-institut.de

22.02.2017
Stuttgart

Forum Trinkwasserhygiene

Die Frage nach der passenden Technik zur Trinkwassererwärmung kann zur Antwort keinen „Königsweg“ bekommen. Zu viele individuelle Bedingungen sind zu beachten. Es beginnt mit der Wärmebereitstellung und endet mit der Aufgabe, an jeder Zapfstelle ausreichende Volumenströme und Versorgungsdrücke sicher zu stellen.

Details >

Termin & Veranstalter:

22.02.2017 12:00:00 bis 18:00:00

REHAU AG + Co.

REHAU Akademie
91058 Erlangen

09131/ 92 50
akademie_bau@rehau.com

22.02.2017
Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23, 20095 Hamburg

Hamburger Holzbauforum 3: Konzept schlägt Konvention: Zwischen Holzmassiv- und Hybridbauweise

Kann das Entwerfen und Planen im System zum Erfolg führen und die Besonderheiten des Holzbaus effizienter in den Vordergrund bringen? Der dritte Abend stellt zwei jeweils eigene Systemansätze vor.

Details >

Termin & Veranstalter:

22.02.2017 18:30:00 bis 21:30:00

ZEBAU Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH

Dipl.-Ing. Jan Gerbitz
Große Elbstraße 142
22767 Hamburg

040-380 384-28
jan.gerbitz@zebau.de

23.02.2017
Frankfurt am Main

Forum Trinkwasserhygiene

Die Frage nach der passenden Technik zur Trinkwassererwärmung kann zur Antwort keinen „Königsweg“ bekommen. Zu viele individuelle Bedingungen sind zu beachten. Es beginnt mit der Wärmebereitstellung und endet mit der Aufgabe, an jeder Zapfstelle ausreichende Volumenströme und Versorgungsdrücke sicher zu stellen.

Details >

Termin & Veranstalter:

23.02.2017 12:00:00 bis 18:00:00

REHAU AG + Co.

REHAU Akademie
91058 Erlangen

09131/ 92 50
akademie_bau@rehau.com

24.02.2017
27283 Verden

Sicher dichten - Qualitätvoll von der Planung und Beratung bis zur sicheren Verarbeitung

Die Prinzipien der Bauphysik sind Ihnen bekannt. Wie aber vermeiden Sie Feuchteschäden und Schimmel in Ihrer Planung und Verarbeitung: Lernen Sie mit uns die Fallstricke der Luftdichtung in der Theorie und bei praktischen Übungen kennen. So schaffen Sie für Ihre Kunden und Bauherren eine energieeffiziente und wohngesunde Wärmedämmkonstruktion. Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten angerechnet. Weitere Infos: https://www.kaenguru.me/seminare/sicher-dichten/

Details >

Termin & Veranstalter:

24.02.2017 09:00:00 bis 17:00:00

MOLL bauökologische Produkte GmbH

Jael Fingerle
68723 Schwetzingen

06202 - 57814.22
info@kaenguru.me

27.02.2017 bis 28.02.2017
Hamburg

Kompaktwissen Windenergieanlagen: Technik/Wirtschaftlichkeit/Recht.

Entscheider-Know-how zu Windkraftanlagen und Windparks für Behörden, Banken, Betreiber, Investoren, Zulieferer, Anwälte.

Details >

Termin & Veranstalter:

27.02.2017 09:00:00 bis 28.02.2017 17:00:00

TÜV Rheinland

Servicecenter
Am Grauen Stein
51105 Köln

0800 84 84 006
0800 84 84 044
servicecenter@de.tuv.com

28.02.2017
Berlin (Haus der Technik e. V. am Alexanderplatz)

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz 2017 (EEG)

Sie erhalten einen Überblick über das EEG, anhand von Beispielen wird die Anwendung des Gesetzes veranschaulicht. Nach diesem Seminar werden Sie alle wesentlichen Fragestellungen aus dem Bereich der Förderung der Erneuerbaren Energien kennen und in der Lage sein, für typische Fallkonstellationen selbständig Lösungen zu entwickeln.

Details >

Termin & Veranstalter:

28.02.2017 10:00:00 bis 17:00:00

Haus der Technik e.V. / Niederlassung Berlin

Heike Cramer-Jekosch
Karl-Liebknecht-Str. 29
10178 Berlin

030 39493411
h.cramer-jekosch@hdt.de

28.02.2017
Handwerkskammer Hamburg, Holstenwall 12, 20355 Hamburg

Fachkreis: Energetische Modernisierung von Backsteinfassaden - Zwischen gestalterischem Anspruch und energetischer Herausforderung

Backsteinfassaden prägen Hamburgs Gesicht, denn aus Backstein entstanden wertvolle ortstypische Stadtbilder, die für die Identität Hamburgs wichtig sind. Fritz Schumacher und Gustav Oelsner sind mit ihren historischen Backsteinbauten wichtige Protagonisten einer modernen Stadtgestalt. Sie stehen unverändert exemplarisch für die Arbeit vieler über Hamburg hinaus bekannter Architekten. In dieser Tradition sind in den letzten hundert Jahren Bauten mit Klinkerfassaden entstanden, die das „Rote Hamburg“ prägen. Dieses architektur-historisch wertvolle Erbe soll, wenn möglich, bewahrt werden. Dennoch wird es nicht möglich sein, alle Gebiete flächendeckend zu erhalten, da den energetischen Prämissen und den Zielen des Klimaschutzes eine übergeordnete Bedeutung zukommen wird. Daher gilt es zu bewerten und zu entscheiden, ob einzelne Gebäude denkmalgerecht erhalten oder wegen ihrer städtebaulichen Relevanz zumindest so modernisiert werden können, dass sie ihren Charakter erhalten. So wird es auch aus sozialen und finanziellen Erwägungen Gebiete geben, in denen eine Sanierung nicht auf den Backstein fixiert ist und sogar Abriss und Neubau vorstellbar sind. Mit der „Qualitätssicherung Backstein“ hat sich in den letzten Jahren ein Konzept entwickelt, das versucht, die beiden Aspekte der energetischen Modernisierung und des Stadtbilderhaltes zu kombinieren. Der Fachkreis stellt aktuelle Ergebnisse der „Qualitätssicherung Backstein“ vor und präsentiert anhand realisierter Projekte Arbeitsschritte und technische Lösungen, um energieeffiziente und gestalterische Anforderungen in Einklang zu bringen. Bei Fragen zur Qualitätssicherung von Backsteinfassaden bei Modernisierungen gefördert durch die IFB Hamburg wird Jeanette Rieckmann von der IFB anwesend sein. Referenten Energetische Sanierung von Backsteinfassaden Problemstellungen, Verfahren und Besonderheiten Thomas Dittert, d3-architekten IFB-Qualitätssicherung Backstein in der Praxis Erläuterungen an Hand von Projektbeispielen Dirk Henninger, henningerarchitekt Gesellschaft von Architekten und Ingenieuren mbH Sicherung einsturzgefährdeter Vormauerschalen mit PU-Ortschaum am Beispiel des Reichardtblocks – ein Arbeitsbericht Klaus Giffey, Giffey + Saxler, Architekten und Sachverständige Part GmbB und Thomas Saath, altoba – Altonaer Spar- und Bauverein eG Anmeldung Auf Grund begrenzter Teilnehmerzahl ist bei allen Veranstaltungen eine Anmeldung erforderlich und verbindlich. Die Anmeldung sichert die Teilnahme und verkürzt die Wartezeiten beim Einlass. Sie wird nicht extra bestätigt. Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit gestellt werden. Sollte die Veranstaltung bereits voll sein, werden Sie umgehend von uns benachrichtigt.

Details >

Termin & Veranstalter:

28.02.2017 16:00:00 bis 19:00:00

ZEBAU Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH

Dipl.-Geographin Katharina Jacob
Große Elbstraße 146
22767 Hamburg

040-380 384-27
info@zebau.de

01.03.2017
Energie- und Umweltzentrum am Deister, Springe-Eldagsen

Planungspraxis energetische Altbausanierung: Strategien, Kosten, Umsetzung

Die bisherigen Konzepte energetischer Altbausanierung bedürfen einer Neubewertung. Wie sieht heute die Prioritätenliste für eine Sanierung aus? Welche Technologien sind angemessen, welche energetischen Standards zukunftsfähig? Das Seminar liefert Ihnen praxiserprobte Kriterien und Strategien zum kritischen und zugleich spielerischen Umgang mit entwurflichen und energetischen Zielen sowie konzeptionelle, konstruktive und technische Lösungsansätze und bietet vor allem Argumentationshilfen für die verantwortungsvolle Bauherrenberatung.

Details >

dena-Anrechnung für Energieeffizienz-Expertenliste 7 Unterrichtseinheiten gem. Fortbildungskatalog

Termin & Veranstalter:

01.03.2017

Energie- und Umweltzentrum am Deister

Sabine Schneider
Zum Energie- und Umweltzentrum 1
31832 Springe-Eldagsen

05044-9750
bildung@e-u-z.de

01.03.2017
Osnabrück

Sichere Heizungsanlagen

Normen – Gesetze – Richtlinien und: Kunden. Es wird immer schwieriger, allen Anforderungen und Ansprüchen gerecht zu werden. Übersicht und Fachwissen ist gleichermaßen gefragt. Durch präzise Planung und fachgerechte Installation, verbunden mit geeigneter Systemtechnik und Knowhow können Sie Ihren Kunden individuelle Heizungsanlagen anbieten, die zuverlässig und energieeffizient arbeiten. Viele Bausteine gehören dazu. Von der Vertragsgestaltung über die sichere Planung bis hin zum Korrosionsschutz müssen viele Details genau beachtet werden, damit ein energieeffizienter und störungsfreier Betrieb erflogen kann.

Details >

Termin & Veranstalter:

01.03.2017 12:00:00 bis 18:00:00

REHAU AG + Co.

REHAU Akademie
91058 Erlangen

09131/ 92 50
akademie_bau@rehau.com

01.03.2017
Haus der Wissenschaft | Sandstr. 4/5 | 28195 Bremen

Ihre CO2-Bilanz – mit Förderung für Unternehmen im Land Bremen

Im Zuge der anhaltenden Diskussionen um die Reduzierung klimaschädlicher Emissionen hat die CO2-Bilanz, auch CO2-Fußabduck oder Carbon Footprint genannt, als Maß für die Umweltbelastung in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. energiekonsens fördert Unternehmen bei der Erstellung einer CO2-Bilanz, denn sie zeigt wichtige Stellschrauben auf, um Emissionen und natürlich auch Kosten einzusparen. Wie viele Emissionen verursachen Wärmeversorgung, Strombezug oder Produktion? Es können auch Emissionen einbezogen werden wie die Anfahrt der Mitarbeitenden oder der Transport von Waren. Die Veranstaltung informiert ausführlich über die Erstellung von Bilanzen und zeigt, wie sie als Grundlage für Verbesserungsprozesse im gesamten Unternehmen eingesetzt werden können. Darüber hinaus können CO2-Bilanzen ein kommunikatives Instrument im Rahmen einer CSR-Strategie und gegenüber Auftraggebern oder Kunden sein.

Details >

Termin & Veranstalter:

01.03.2017 14:00:00 bis 17:00:00

energiekonsens

Henrik Wahlers
Am Wall 172/173
28195 Bremen

0421 37 66 71-8
0421 37 66 71-9
veranstaltungen@energiekonsens.de

Frage des Monats

Seit einiger Zeit bieten Hausbanken Bau- und Sanierungskredite sehr günstig an. Ist das Angebot der KfW für Ihre Kunden noch attraktiv?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: