szmtag
Bei Problemen mit der Darstellung: Newsletter online anzeigen

.
 
  

Herzlich willkommen

zum GEB-Newsletter 13-2019.

Die Branche hat Stellung zum GEG-Referentenentwurf bezogen. Das Stimmungsbild streut weit, aber der Tenor ist eindeutig: Zum Erreichen der Klimaschutzziele sind strengere Anforderungen und/oder flankierende (Förder)Maßnahmen erforderlich.

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung? Das wollen wir mit der großen GEB-Sommerumfrage aufzeigen. Machen Sie mit!

Ihre Britta Großmann, Energieberaterin und Chefredakteurin.

Mit einer PREMIUM-Mitgliedschaft immer bestmöglich informiert

 
ANZEIGE
 
© PRIMAGAS
  

Heizung optimieren: Muss es eine neue sein?

Früher oder später ja. Doch bis es so weit ist, lohnt sich vielleicht ein hydraulischer Abgleich: Das Verfahren steigert die Energieeffizienz von Heizsystemen, sorgt für eine bessere Wärmeverteilung – und wird sogar gefördert. Die wichtigsten Infos dazu und zu weiteren Maßnahmen zur Heizungsoptimierung erfahren Sie in unserem Blog mehrimpulse.de

 
Gebäudeenergiegesetz
 
© Avector / iStock / Getty Images Plus
  

Lob und Tadel zum GEG-Referentenentwurf

Am 28. Juni 2019 endete die Frist, Stellungnahmen zum GEG-Referentenentwurf einzureichen. Aus den Pressemittelungen von Verbänden und Organisationen haben wir ein Stimmungsbild zusammengestellt. mehr...

 
ANZEIGE
 
© Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
  

Die Temperaturen steigen – die Kosten sinken: Energetisch optimieren mit Simulationssoftware von Hottgenroth

Grundlegender Gedanke der Berechnung des sommerlichen Wärmeschutzes ist die Vermeidung unzumutbar hoher Temperaturen in Gebäuden. Dazu werden Gebäude oder ausgewählte Räume mit allen Bauteilen, deren spezifischen Eigenschaften und der Bauweise erfasst. Zusätzlich können Verschattung oder Kühlung berücksichtigt werden. Anhand der normativ vorgegebenen Randbedingungen (Zeitraum der Simulation, Klimadaten usw.) lassen sich die exakten Temperaturen der Räume stundenweise ermitteln. mehr...

 
GEB-Leserumfrage
 
© alphaspirit / iStock / Getty Images Plus
  

Wie beurteilen Sie die Zukunftsfähigkeit der Energieberatung?

Seit Anfang Juni läuft die große Sommerumfrage auf www.geb-info.de zum Thema „Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?“ Ihre Meinung dazu ist uns wichtig. Machen Sie mit! mehr...

 
ANZEIGE
 
© Paul Bauder GmbH & Co. KG
  

Langlebige und effiziente Dämmsysteme

Mehr als 40 Prozent des gesamten Energieverbrauchs in der EU werden dem Gebäudebereich zugerechnet. Über die großen Dachflächen geht bei unzureichender Wärmedämmung viel wertvolle Energie verloren. Mit einer hochwertigen Abdichtung und einem dachspezifischen Dämmsystem lassen sich sparsame Häuser bauen und in der Sanierung 30 bis 40 Prozent Energie und Kosten sparen und damit gleichzeitig Komfort und Gebäudewert steigern. mehr...

 
Verbände
 
© mayrum / iStock / Getty Images Plus
  

Verbände fordern Steuerbonus für Gebäudemodernisierung

In einem gemeinsamen, offenen Brief appellieren über 40 Organisationen an die Ministerpräsidenten der Länder, sich über den Bundesrat für die Umsetzung der steuerlichen Fördermöglichkeit für energetische Gebäudemodernisierungen einzusetzen. mehr...

 
WEBINAR
 
  

SOLARWATT Dachintegration – Modern, ästhetisch und nachhaltig am 16.07.19

Das Webinar von SOLARWATT in Zusammenarbeit mit photovoltaik zeigt, worin die Vorteile von Indach-Photovoltaikanlagen liegen, und warum dachintegrierte Montage viel öfter in Betracht gezogen werden sollte. Sie sei abhängig vom Dach nicht teurer, sehe besser aus und sei Dank patentiertem Rahmensystem einfach in der Montage. Jetzt kostenlos anmelden!     Dauer: 16.00-17.00 Uhr  

 
Studien
 
© Andrii Tokarchuk / iStock / Getty Images Plus
  

Sektorkopplung im Wärmebereich geht kostenneutral

Eine Studie vom Öko-Institut im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands untersucht die möglichen Folgen einer verstärkten Sektorkopplung im Wärmebereich auf die Energiekosten privater Haushalte im Jahr 2030. Sie zeigt, dass eine annähernd kostenneutrale Sektorkopplung bei einer guten Energieeffizienz der Gebäude möglich ist. mehr...

 
Forum
 
  

Energieberater-Themen im Forum

KfW55 mit Gas?
Unterschied Energieberechnung n. Bedarf und tatsächlicher Verbrauch
Nachheizregister und Lüftungsanlage
Dezentrale Ablüfter, Abweichung Bedarf / Verbrauch
§22 EnEV --> Mischnutzung Wohngebäude
So einfach können Sie beim Forum mitmachen

 
ANZEIGE
 
  

Digitalisierung praxisnah erleben!

SICHERN SIE SICH BIS ZUM 09.09.2019 IHR VERGÜNSTIGTES EARLY BIRD TICKETZUM FORUM HANDWERK DIGITAL AM 07.11.2019 IN STUTTGART.
Das Ziel: Betriebe praxisnah entwickeln, Effizienz im Unternehmen steigern und die Wertschöpfung erhöhen. Die Veranstaltung verbindet theoretische Elemente mit praktischen Ansätzen. mehr...

 
www.GEB-info.de
 
© AndrewSproule / iStock / Thinkstock
  

Aktuelle Meldungen auf GEB-INFO

13,7 % mehr Strom aus erneuerbaren Energien eingespeist
1,3 % weniger genehmigte Wohnungen
2019-Q1: Energieverbrauch sinkt um 2,7 %
EU-Klimastrategie: Schulze zum Ergebnis des EU-Rats

 
ANZEIGE
 
© luckybusiness/stock.adobe.com
  

24 Stunden live UND on demand! Hier bekommen Sie nonstop praktisches Digitalisierungswissen serviert!

Vom 4. Juli, ab 12.00 Uhr, bis zum 5. Juli, 12.00 Uhr, initiiert der SHK-Großhändler Richter+Frenzel mit dem Gentner Verlag und weiteren Partnern im Rahmen seiner Initiative forum handwerk digital den ersten 24-Stunden-Online-Kongress für das Handwerk. Über den gesamten Zeitraum wird live ins Internet übertragen, und zwar direkt aus dem Showroom R+F Villeroy & Boch Premiumbäder. Jetzt informieren und kostenloses Ticket sichern!

 
Gebäudehülle
 
© FLiB e. V.
  

FLiB-Broschüre zum Luftdichtheitskonzept

Anhand eines Musterbeispiels beschreibt eine FLiB-Broschüre zum Luftdichtheitskonzept umfassend praxisnah sämtliche zu einem solchen Konzept gehörenden Schritte – von der Planung der Luftdichtheitsschicht über Angebotsanfrage, Beauftragung und das gewerkeübergreifende Koordinierungsgespräch bis hin zum Überprüfen der Ausführung. mehr...

 
Zu den Themen des letzten Newsletters
 
(c) endopack iStock / Thinkstock
(c) endopack iStock / Thinkstock
  
 
 
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  

Bei uns geht nichts verloren

Haben Sie einen GEB-Letter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...

 
IMPRESSUM

Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Britta Großmann
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.

NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.