szmtag
Bei Problemen mit der Darstellung: Newsletter online anzeigen

.
 
  

Herzlich willkommen

zum GEB-Newsletter 08-2019.

Langsam reift in Berlin die Erkenntnis, dass zum Erfüllen der Klimaschutzziele deutlich mehr getan werden muss. Man darf gespannt sein, auf welche Maßnahmen sich das Klimakabinett in den nächsten Wochen verständigt. Selbst eine stärkere Bepreisung von CO2 wird nicht mehr ausgeschlossen, nach einer Studie von KfW Research ist sie auch dringend erforderlich, um ausreichende Anreize für emissionsarme Technologien zu setzen.

Ihre Britta Großmann, Energieberaterin und Chefredakteurin.

Mit einer PREMIUM-Mitgliedschaft immer bestmöglich informiert

 
ANZEIGE
 
Die EM-Power hat ebenso wie ihre Aussteller viel mehr zu bieten als bloße Produktpräsentationen.
© Solar Promotion GmbH
  

EM-Power: Effizienz behind the meter

Erneuerbar, dezentral, digital - und vor allem effizient –  so sieht die moderne Energieversorgung aus. Um dezentral erzeugten Strom und Wärme direkt zum Verbraucher zu bringen und sie möglichst effizient zu nutzen, sind intelligente Lösungen gefragt. Diese finden Planer, Berater und Gebäudemanager auf der EM-Power vom 15. bis 17. Mai 2019 in München. Weitere Informationen: www.EM-Power.eu

 
Umfragen
 
© arbaz bagwan / iStock / Getty Images Plus
  

Gebäude-Energiewende braucht politischen Startschuss

Deutsche CEOs sehen in den politischen Rahmenbedingungen das größte Hindernis für die Energiewende im Gebäude. Den Stand der Technik und die Auswirkungen auf die Beschäftigung bewerten sie hingegen positiv. Das zeigen Ergebnisse des Immo-Energiewende-Index von ista und energate. mehr...

 
Energiewende
 
© ChrisSteer / E+ / gettyimages
  

KfW fordert CO2-orientierte Energiepreisreform

Mit einer aktuellen Studie positioniert sich KfW Research, das volkswirtschaftliche Kompetenzzentrum der KfW Bankengruppe, eindeutig: Eine Reform des Energiepreissystems ist für eine effiziente Energiewende in Deutschland dringend erforderlich. Ohne eine einheitliche CO2-Bepreisung in allen Sektoren werden keine ausreichenden Anreize für emissionsarme Technologien gesetzt. mehr...

 
ANZEIGE
 
  

pv Guided Tours auf der Intersolar und ees Europe

Registrieren Sie sich jetzt und nehmen Sie an den fachlich geführten Rundgängen zu den Innovationen für die solare Energiewende teil. Die pv Guided Tours finden zu unterschiedlichen Themen täglich in deutscher sowie am Mittwoch und Donnerstag in englischer Sprache statt. Jetzt registrieren…

 
Photovoltaik
 
© filmfoto / iStock / Getty Images Plus
  

Bauherren: PV für Eigenverbrauch nicht im Fokus

Eine Endkundenbefragung von EuPD Research zeigt, dass für Bauherren geringe Betriebskosten eine deutlich größere Bedeutung beim Hausbau als ökologische Aspekte oder der Einsatz erneuerbarer Energien aufweisen. Damit werde eine Diskrepanz zwischen den real bestehenden Möglichkeiten zur Kosteneinsparung durch PV-Eigenverbrauchslösungen und dem Wissen der Bauherren offensichtlich. mehr...

 
Frage des Monats
 
  

Sind Sie mit EDL-G-Energieaudits aktiv?

Bei der aktuellen GEB-Frage-des-Monats interessiert uns: Führen Sie als Energieberater Energieaudits gemäß EDL-G durch? mehr...

 
Studien
 
© artas / iStock / Getty Images Plus
  

Berücksichtigung des Nutzerverhaltens

In einer Studie für das BBSR hat das IWU die derzeit vorliegenden Erkenntnisse zum Energieverbrauch von Wohngebäuden, zu den durch Modernisierung erzielbaren Effekten und zum Einfluss der Nutzer zusammengetragen und daraus Vorschläge, die eine realistische Einschätzung des Verbrauchs erlauben, zur Ergänzung des Energieausweises abgeleitet. mehr...

 
Forum
 
  

Energieberater-Themen im Forum

Manifest gegen sorglosen Einsatz von Wärmepumpen
§22 EnEV --> Mischnutzung Wohngebäude
Energiebedarfsausweis bei Aufstockung
PV im Neubau: KfW Programme 153 u. 270 kombinierbar?
Energiebedarfsausweis bei Pelletheizung
So einfach können Sie beim Forum mitmachen

 
Zahlen
 
© pixel_dreams / iStock / Thinkstock
  

PV + Wind: Rekord mit 49,4 TWh im 1. Quartal 2019

Die Windkraft-Anlagen an Land und auf See sowie die Photovoltaik-Anlagen haben von Januar bis März 2019 zusammen 49,4 TWh (Mrd. kWh) Strom erzeugt (brutto). Das war ein Plus von fast 25 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum und ein absoluter Rekordwert für die Jahreszeit. Ursächlich waren allerdings ungewöhnliche Witterungsbedingungen, zum Erreichen der Klimaschutzziele muss mehr getan werden. mehr...

 
www.GEB-info.de
 
© AndrewSproule / iStock / Thinkstock
  

Aktuelle Meldungen auf GEB-INFO

Neubau von CO2-armen Kraftwerkskapazitäten stockt
300 Unternehmen starten EntrepreneursForFuture
28,6 Mio. Euro für Energiespar-Beratung einkommensschwacher Haushalte
AG Energiebilanzen legt Energiebericht 2018 vor
Schwerpunkt Fenster in GEB 04-2019

 
Recht
 
© Tomicek / LBS
  

WEG verkauft BHKW-Strom: gewerblich tätig?

Eine Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) kann beim Betrieb eines Blockheizkraftwerks, mit dem Strom an außenstehende Abnehmer geliefert wird, unternehmerisch tätig sein. So lautet nach Auskunft des Infodienst Recht und Steuern der LBS eine höchstrichterliche Entscheidung. mehr...

 
Zu den Themen des letzten Newsletters
 
(c) endopack iStock / Thinkstock
(c) endopack iStock / Thinkstock
  
 
 
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  

Bei uns geht nichts verloren

Haben Sie einen GEB-Letter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...

 
IMPRESSUM

Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Britta Großmann
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.

NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.