szmtag
Bei Problemen mit der Darstellung: Newsletter online anzeigen

Hier klicken!
.
 
  

Herzlich willkommen

zum GEB-Newsletter 07-2018.

Dass die Aussage des BEE-Kurzgutachtens „Kesseltausch spart nur wenig Energie“ nicht ohne Reaktion bleibt, war abzusehen – doch inzwischen ist ein weiteres GroKo-Förderprojekt in die Kritik geraten: Für den Bund der Steuerzahler ist das geplante Baukindergeld „teuer und wirkungslos“.

Was sonst noch wichtig ist: Laut einer Metaanalyse der Agentur für Erneuerbare Energien kommt erneuerbaren Gasen bei der Energiewende eine Schlüsselrolle zu – wobei für den Gebäudebereich noch kein klarer Trend erkennbar sei. Außerdem erklären wir, warum trockene Raumluft krank macht.

Ihre Britta Großmann, Energieberaterin und Chefredakteurin

Mit einer PREMIUM-Mitgliedschaft immer bestmöglich informiert

 
ANZEIGE
 
© Austria Email
  

Austria Email – Heizungswärmepumpen überzeugen

Kundenstimmen von Austria Email:
„Der Umstieg von einer alten Heizungsanlage auf Heizungswärmepumpen lohnt sich. Wir sind sehr zufrieden, haben keinen Aufwand mehr mit Öl kaufen und dem Kaminkehrer. Wir haben keinen Staub und keinen Schmutz mehr.“
www.austria-email.de

 
Förderpolitik
 
© LumineImages / iStock / Thinkstock
  

Geplantes Baukindergeld: „Teuer und wirkungslos!“

Das von der GroKo geplante Baukindergeld wird die Steuerzahler teuer zu stehen kommen, warnt der Bund der Steuerzahler (BdSt). Es sei zudem absurd, dass der Staat seine Familien bei Wohnungskauf und -unterhalt mit immer höheren Steuern belastet, jetzt aber mit teuren Finanzhilfen gegensteuern will. mehr...

 
ANZEIGE
 
© Hottgenroth Software GmbH & Co KG.
  

Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes durch thermische Gebäudesimulation

Der grundlegende Gedanke der Berechnung des sommerlichen Wärmeschutzes, ist die Vermeidung umzumutbar hoher Temperaturen in Gebäuden, die energie- und kostenintensive Maßnahmen (z.B. Kühlung) zur Folge haben. mehr...

 
Erneuerbare
 
© zkruger / iStock / Thinkstock
  

Erneuerbaren Gasen kommt eine Schlüsselrolle zu

Erneuerbare Gase werden in Zukunft Lücken der wetterabhängigen Stromerzeugung aus Wind- und Solarenergie füllen und in den Sektoren Wärme und Verkehr – je nach Umsetzung von Energieeffizienz, Energieeinsparung und Elektrifizierung – einen Beitrag leisten. Das geht aus einer Metaanalyse der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) hervor. mehr...

 
ANZEIGE
 
  

Geführte Rundgänge auf der IFH/Intherm in Nürnberg

Die Fachzeitschrift SBZ bietet dem SHK-Fachhandwerk auf der IFH/Intherm vom 10. bis 13. April 2018 geführte Rundgänge zu den Innovationen der Sanitär- und Heizungsbranche. Die themenbezogenen SBZ Guided Tours finden an den ersten drei Messetagen statt. Jetzt online anmelden

 
Frage des Monats
 
  

Was bringt die neue Bundesregierung?

Wie wird sich Ihrer Meinung nach die Arbeit der neuen Regierung auf Ihre Energieberatung auswirken? mehr...

 
Raumlufttechnik
 
© AntonioGuillem / iStock / Thinkstock
  

Trockene Raumluft macht krank

In der kalten Jahreszeit häufen sich die Grippeerkrankungen bis hin zu gefährlichen Grippewellen. Dafür sind nicht, wie oft angenommen wird, niedrige Temperaturen oder falsche Kleidung schuld, sondern eine zu geringe Luftfeuchtigkeit. mehr...

 
Forum
 
  

Energieberater-Themen im Forum

Wärmebrückenberechnung plausibel?
Lambda-Wert für Hohlraum bei WB-Rollladenkasten
Hat das Geschäftsmodell unabhängiger Energieberater überhaupt noch eine Chance?
Fenstersanierung - Laibungsdämmung
So einfach können Sie beim Forum mitmachen

 
Verbände
 
© Wavebreakmedia / iStock / Thinkstock
  

„Brennwert-Kritik ist nicht nachvollziehbar“

Die Ergebnisse eines im Auftrag des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE) erstellten Gutachtens sind für das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) nicht nachvollziehbar und praxisfern. Die Heizungsmodernisierung mit Brennwerttechnik könne den Energiebedarf durchaus um bis zu 30 % senken. mehr...

 
Recht
 
  

Sanierungsarbeiten: Ist Isolierverglasung Luxus?

Die Ankündigung von Sanierungsarbeiten an seiner Wohnung bzw. am gesamten Haus war für einen Mieter ein Schock, denn seine monatlichen Zahlungen sollten anschließend von 754 Euro auf 1267 Euro steigen. Er hielt das für einen nicht mehr zumutbaren Härtefall einer Luxussanierung. mehr...

 
www.GEB-info.de
 
© AndrewSproule / iStock / Thinkstock
  

Aktuelle Meldungen auf GEB-INFO

Zahl der Baugenehmigungen im Januar 2018
Fragen und Antworten zum iSFP
Langfristige Strategie für den Umbau des Wärmemarktes gefordert
GEB-Schwerpunkt Heizungsoptimierung
2-MW-Solarpark ohne Förderung am Netz

 
Stellenmarkt
 
  

Stellenangebote

Kuraray sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Architectural Market Development Manager (m/f). mehr…

 
Zu den Themen des letzten Newsletters
 
(c) endopack iStock / Thinkstock
(c) endopack iStock / Thinkstock
  
 
 
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  

Bei uns geht nichts verloren

Haben Sie einen GEB-Letter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...

 
IMPRESSUM

Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.

NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.