szmtag
Bei Problemen mit der Darstellung: Newsletter online anzeigen

.
 
  

Herzlich willkommen

zum GEB-Newsletter 06-2018.

Welche Energieeinsparung lässt sich durch einen neuen Heizkessel erzielen? Relativ wenig und künftig noch weniger, zeigt ein Kurzgutachten für den BEE.

Und was bringt eine thermische Solaranlage? Oft viel weniger als möglich wäre, hat die Untersuchung von 1800 Anlagen ergeben.

Was sonst noch wichtig ist: Ein Luftleck ist zwar ein Leck, aber oft gar nicht die Ursache, Abweichungen von den anerkannten Regeln der Technik sind für Planer ein hohes Risiko – und uns interessiert, wie sich Ihrer Meinung nach die Arbeit der neuen Regierung auf Ihre Energieberatung auswirken wird.

Ihre Britta Großmann, Energieberaterin und Chefredakteurin

Mit einer PREMIUM-Mitgliedschaft immer bestmöglich informiert

 
Förderpolitik
 
© AlexRaths / iStock / Thinkstock
  

„Kesseltausch spart nur wenig Energie und CO2

Der GroKo-Vertrag kündigt an, bei der Heizungsmodernisierung Öl- und Gas-Brennwertheizkessel auch künftig zu fördern. Nun kontert der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) mit einem Kurzgutachten: „Der Ersatz eines alten Heizkessels durch einen modernen Brennwertkessel spart deutlich weniger Energie als vielfach angenommen.“ mehr...

 
ANZEIGE
 
  

Geführte Rundgänge auf der IFH/Intherm in Nürnberg

Die Fachzeitschrift SBZ bietet dem SHK-Fachhandwerk auf der IFH/Intherm vom 10. bis 13. April 2018 geführte Rundgänge zu den Innovationen der Sanitär- und Heizungsbranche. Die themenbezogenen SBZ Guided Tours finden an den ersten drei Messetagen statt. Jetzt online anmelden

 
Gebäudehülle
 
Steckdose als sekundäre Leckage: Häufig macht sich an Durchdringungen des Gipskartons Luftzug bemerkbar. Das kleine Bild zeigt die hierfür ursächliche, primäre Leckage – eine nicht verklebte Folie, die eigentlich als Luftdichtung dienen soll.
© FLiB e.V
  

Ein Leck ist ein Leck – oder doch nicht?

Ob man es nun Leck oder Leckage nennt: Die Rede ist von einer Stelle oder einem Bereich in der Gebäudehülle, durch die oder den Luft hindurchströmen kann. Doch damit endet auch schon die Gewissheit, meint der Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB) und gibt Hinweise für eine weitere Untergliederung der einschlägigen Fachsprache. mehr...

 
Frage des Monats
 
  

Was bringt die neue Bundesregierung?

Wie wird sich Ihrer Meinung nach die Arbeit der neuen Regierung auf Ihre Energieberatung auswirken? mehr...

 
Baurecht
 
© Kardd / iStock / Thinkstock
  

Abweichungen von anerkannten Regeln der Technik

Die allgemein anerkannten Regeln der Technik stellen den Mindeststandard dar, den ein Bauherr bei seinem Gebäude erwarten darf. Wird der Standard unterschritten, ergeben sich Haftungsrisiken für Bauunternehmer und Planer, insbesondere wenn mit dem Bauherrn im Vorfeld nicht ausreichend kommuniziert wurde. mehr...

 
Forum
 
  

Energieberater-Themen im Forum

Lambda-Wert für Hohlraum bei WB-Rollladenkasten
Anwendung EnEV für kommunale Gebäude mit begrenzter Nutzungsdauer
Hat das Modell unabhängiger Energieberater noch eine Chance?
Fenstersanierung - Laibungsdämmung
So einfach können Sie beim Forum mitmachen

 
Anlagentechnik
 
© Ingo Bartussek / Fotolia.com
  

Solarwärme-Checks zeigen Optimierungsbedarf auf

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale hat inzwischen die Besitzer von mehr als 1800 Solarwärme-Anlagen zur Optimierung ihrer Anlagen beraten. Die Ergebnisse zeigen, dass das Potenzial der Gerätetechnik in den realisierten Gesamtanlagen oftmals unnötig ungenutzt bleibt. mehr...

 
www.GEB-info.de
 
© AndrewSproule / iStock / Thinkstock
  

Aktuelle Meldungen auf GEB-INFO

Investitionszuschuss für innovative marktreife Klimaschutzprodukte
Zinsen in KfW-Programmen steigen ab 20.03.18
2017: Weniger Wohnungen genehmigt
Pelletpreise im März
Energieverbrauch für Wohnen erneut gestiegen

 
Recht
 
  

Mängel: Wie bemisst sich eine „angemessene Frist“?

Immer wieder kommt es vor, dass eine Handwerkerleistung Mängel aufweist. Lässt sich eine fehlerbehaftete Leistung nachweisen, muss der betroffenen Firma die Gelegenheit zur Mängelbeseitigung eingeräumt werden. Doch wie viel Zeit steht einem Unternehmen dafür zu? mehr...

 
Stellenmarkt
 
  

Stellenangebote

Kuraray sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Architectural Market Development Manager (m/f). mehr…

 
Zu den Themen des letzten Newsletters
 
(c) endopack iStock / Thinkstock
(c) endopack iStock / Thinkstock
  
 
 
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  

Bei uns geht nichts verloren

Haben Sie einen GEB-Letter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...

 
IMPRESSUM

Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.

NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.