szmtag
Bei Problemen mit der Darstellung: Newsletter online anzeigen

Hier klicken!
.
 
  

Herzlich willkommen

zum GEB-Newsletter 04-2018.

Eine Anhörung im NRW-Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen zum CDU/FDP-Antrag „NRW muss auf Bundesebene Impulsgeber für eine Neuausrichtung der Energieeinsparverordnung werden“ zeigt, wie schwer mittlerweile das Versäumnis der letzten Bundesregierungen wiegt, kein zukunftsfähiges Energieeinsparrecht für den Gebäudebereich entwickelt zu haben. Wobei eine aktuelle Studie erneut untermauert, dass auch hohe energetische Anforderungen kein Kostentreiber für den Wohnungsbau sind.

Ihre Britta Großmann, Energieberaterin und Chefredakteurin

Mit einer PREMIUM-Mitgliedschaft immer bestmöglich informiert

 
ANZEIGE
 
© Hottgenroth Software GmbH & Co KG.
  

Planung von Trinkwassersystemen – Pi mal Daumen oder BIM-gerecht in 3D?

Trinkwasser ist ein Lebensmittel und das fach- und bedarfsgerecht ausgelegte Trinkwassernetz die Verpackung. Dazu gehören Rohre und Absperrventile genauso wie der Warmwasserspeicher, die Zirkulationspumpen und die Ermittlung notwendiger Volumenströme. mehr...

 
Energieeinsparverordnung
 
© DR
  

Anhörung zum EnEV-Moratorium im NRW-Landtag

Am 23. Februar 2018 fand eine Anhörung im NRW-Ausschuss für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen zum CDU/FDP-Antrag „NRW muss auf Bundesebene Impulsgeber für eine Neuausrichtung der Energieeinsparverordnung werden“ statt. Die Meinungen in den schriftlichen Stellungnahmen gehen weit auseinander. mehr...

 
 
© AlexRaths / iStock / Thinkstock
  

Energetische Anforderungen sind kein Kostentreiber

Der Anteil der Energieeffizienz an Kostensteigerungen im Wohnungsbau ist gering. Das belegt ein aktuelles Gutachten des Instituts für technische Gebäudeausrüstung (iTG Dresden) im Auftrag des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE). mehr...

 
ANZEIGE
 
  

Wir führen Sie durch die FENSTERBAU FRONTALE 2018 - Eintrittskarte inklusive!

Einfach näher dran: Planen Sie einen Messebesuch zur FENSTERBAU FRONTALE? Wir bieten Ihnen kostenlose, exklusive "Guided Tours" an: geführte Messe-Rundgänge zu den Themen Smart Home, Haustür, Einbruchschutz und moderne Fenster. Und das Messeticket gibt´s obendrein gratis dazu! mehr...

 
Forum
 
  

Energieberater-Themen im Forum

Wärmebrückenzuschlag bei Haus im Haus
Wärmebrückennachweis bereits vor KfW-Bestätigung zum Antrag?
Temperatur-Korrekturfaktoren zu unbeheiztem, ausgebautem Dachraum
Hausneubau, Heizung Pflicht?
DGNB legt GEG-Entwurf vor
So einfach können Sie beim Forum mitmachen

 
Gebäudeenergiegesetz
 
Wilfried Walther, e.u.[z], übergibt das GEG-Thesenpapier an Ministerialrat Peter Rathert, BMUB (links).
© Heinz Dallmann
  

Übergabe von 10 Thesen zum geplanten GEG

Am 20. Februar 2018 hat Wilfried Walther, 1. Vorsitzender des Energie- und Umweltzentrums am Deister e.u.[z.], am Rande der Fachmesse bautec ein Thesenpapier zum geplanten Gebäudeenergiegesetz (GEG) an Ministerialrat Peter Rathert vom Bundesbauministerium (BMUB) überreicht. mehr...

 
Frage des Monats
 
  

Welcher Stundensatz für die Energieberatung?

Bei der aktuellen GEB-Frage-des-Monats interessiert uns: Welchen Stundensatz verlangen Sie bei Energieberatungen im Schnitt? mehr...

 
Energie
 
© Check24 GmbH
  

Heizbedarf ist im Vergleich zum Vorjahr gesunken

Zwischen September 2017 und Januar 2018 mussten Verbraucher aufgrund der vergleichsweise milden Witterung 10 % weniger Energie zum Heizen als im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor aufwenden. Aufgrund der Energiepreisentwicklung wären für einen Reihenhaus-Musterfall die Kosten für Gas um 10 % und für Heizöl um 2 % gesunken. mehr...

 
 
© PLG / iStock / Thinkstock
  

Stromanbieter: Treue zahlt sich nicht aus

Wer sich in den vergangenen fünf Jahren regelmäßig für einen günstigen Stromanbieter (4000 kWh/a) entschieden hat, sparte über 1700 Euro ein. Das zeigt eine Analyse von Verivox. Auch der Wechsel in den günstigsten Tarif des örtlichen Versorgers brachte im gleichen Zeitraum immerhin knapp 400 Euro. mehr...

 
Aufgelesen
 
© Laible Verlagsprojekte
  

Kritik am KfW-Effizienzhaus

Das Jahresmagazin „Passivhaus Kompendium“ kritisiert die Berechnungsmethoden für KfW-Effizienzhäuser. Diese könnten zu einem Mitnahmeeffekt führen, so das Fachmagazin: Bauherren profitieren von besonders günstigen Konditionen der KfW-Darlehen ohne nennenswert in Klimaschutz investieren zu müssen. mehr...

 
www.GEB-info.de
 
© AndrewSproule / iStock / Thinkstock
  

Aktuelle Meldungen auf GEB-INFO

BSW-Solar: Solarstrom erreicht Preisniveau von Windstrom
Überblick über BAFA-Förderprogramme
Schimmel im Fensterfalz
Raustauschwochen gehen in neue Runde
Zinserhöhung in KfW- Förderprodukten (ab 22.02.2018)

 
Baurecht
 
© RG-vc / iStock / Thinkstock
  

Hausbesitzer haftet für Schäden an Nachbarhaus

Hausbesitzer haften, wenn von ihnen beauftragte Handwerker Schäden an fremden Grundstücken verursachen. Das gilt auch dann, wenn sie den Handwerker sorgfältig auswählen und nicht selbst für den Schaden verantwortlich sind. mehr...

 
Zu den Themen des letzten Newsletters
 
(c) endopack iStock / Thinkstock
(c) endopack iStock / Thinkstock
  
 
 
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  

Bei uns geht nichts verloren

Haben Sie einen GEB-Letter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...

 
IMPRESSUM

Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.

NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.