Bei Problemen mit der Darstellung: Newsletter online anzeigen

LESERBRIEFE
 
© BDH
  

„Wärmepumpe ist keine Universallösung“

In GEB-Letter 16-2007 berichteten wir über Kritik über die Wärmepumpe. Ein Energieberater schrieb uns dazu: „Die Wärmepumpe ist das ideale Objekt, um aufzuzeigen, warum die Energieberatung für Modernisierer so wichtig ist.“ [Nur für Abonnenten] mehr...

 
 
  

Aus der Seele gesprochen

„Warum lasst Ihr den Verbrauchspass zu?“ fragte GEB-Leser Alfred Heilmann in GEB-Letter 16-2006. Seine kritischen Anmerkungen zum Verbrauchspass lösten eine Flut von Leserbriefen aus. mehr...

 
ANZEIGE
 
  

Kleine Investition mit großer Wirkung

In einem Feldversuch wurde getestet, wie viel Energie sich durch elektronisch geführtes, bedarfsgerechtes Heizen einsparen lässt. Die Auswertung zeigt Einsparungen von über 30%. mehr...

 
AKTUELLES
 
© Pixelio.de /stepo
  

Deutsche geizen zu wenig beim Heizen

Die Deutschen geizen zwar zunehmend beim Heizen und sparten in der Heizperiode 2005/06 so viel Heizenergie wie noch nie – für den Klimaschutz reicht das aber immer noch nicht aus. mehr...

 
 
  

Programm wirbt für Energieberater

In Baden-Württemberg will das neue Programm „Zukunft Altbau“ Besitzer von Altbauten zur energieeffizienten Sanierung animieren. Eine Schlüsselstellung kommt den Energieberatern zu. mehr...

 
 
© Pixelio.de /Alchemie
  

Baupreise für Wohngebäude steigen kräftig

Der Preisindex für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude (inkl. Umsatzsteuer) ist im Mai gegenüber dem Vorjahresmonat um 7,8% gestiegen. [Nur für Abonnenten] mehr...

 
ENERGIEBILANZ
 
  

Gebäude mit Energiekataster bilanzieren

Mit dem bereits an 129 Objekten erprobten Energiekataster Wuppertal können Energiebilanzen für größere Gebäudeportfolios kostengünstig und praxisnah erstellt werden. [Nur für Abonnenten] mehr...

 
ANZEIGE
 
  

Neu: HS Verbrauchspass für alle Gebäude

Hottgenroth / ETU bringt die neuste Version der Energieeffizienz-Software „HS Verbrauchspass“ heraus. Die aktuelle Version kann jetzt auch Modernisierungsempfehlungen ausgegeben. mehr...

 
GEBÄUDESANIERUNG
 
  

Akzeptieren Mieter energetische Sanierung?

Neben dem Erfüllen gesetzlicher Vorgaben wollen Immobilienbesitzer mit einer energetischen Modernisierung vor allem ihre Mieter binden. Doch wie denken Mieter darüber? [Nur für Abonnenten] mehr...

 
ENERGIEBERATUNG
 
  

RWE will Rathäuser energetisch überzeugen

Mit 150 Mio. Euro will der Energiekonzern RWE für mehr Energieeffizienz werben. Die Finanzierung von Energiechecks für 5000 Rathäuser soll dabei Investitionen anstoßen. [Nur für Abonnenten] mehr...

 
ANZEIGE
 
  

Die drei Säulen der Energiezukunft…

…Energieeinsparung, Effizienzsteigerung und Regenerative Energien werden am 6. und 7. September in der FH Braunschweig / Wolfenbüttel diskutiert. mehr...

 
AUFGELESEN
 
  

Internet-Oscar für Energiepass-Software

Kürzlich wurde ein Unternehmen mit dem „Internet-Oscar“ ausgezeichnet. Die Software von KnowOne ermöglicht es, online Energiepässe auszustellen, auch durch den Eigentümer. mehr...

 
ARBEITSHILFE
 
  

Immobilien-Preisspiegel

„Markt für Wohnimmobilien 2007“ ist eine Broschüre der LBS mit Immobilien-Preisspiegel für mehr als 630 Städte sowie Kurzanalysen zu Teilmärkten und Einflussfaktoren. mehr...

 
 
(c) Winterling / iStock / Thinkstock
  

Bei uns geht nichts verloren

Haben Sie einen GEB-Letter verpasst oder unseren Service erst später abonniert? In unserem Archiv können Sie alle früheren Ausgaben noch einmal aufrufen.
Archiv aufrufen...

 
IMPRESSUM

Alfons W. Gentner Verlag GmbH & Co. KG
Forststr. 131, 70193 Stuttgart
Postfach 10 17 42, 70015 Stuttgart
Telefon: (07 11) 63 67 2-0
Telefax: (07 11) 63 67 27 47
E-Mail: gentner@gentner.de

Geschäftsführer: Erwin Fidelis Reisch, Armin Gross, Robert Reisch
Registernummer: HRA 3546 Amtsgericht Stuttgart, HRB 2558 Amtsgericht Stuttgart
USt.IdNr. gemäß § 27 a UStG: DE 14 75 10 257
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Erwin Fidelis Reisch
Gebrauchsnamen: Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen; oft handelt es sich um gesetzlich geschützte eingetragene Warenzeichen, auch wenn sie nicht als solche gekennzeichnet sind.

NEWSLETTER ABBESTELLEN

Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr bekommen?
Hier können Sie den Newsletter abbestellen.