Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?  Neu registrieren

- Sie müssen zum Beobachten angemeldet sein -

1 Tag 1 Woche 1 Monat
- keine neue Beiträge - 6 neue Beiträge 28 neue Beiträge

Bewerten Sie dieses Thema:

Hausneubau, Heizung Pflicht?

Ist es Pflicht, in Deutschland, in ein neu zu bauendes Einfamilienhaus eine Heizung zu installieren?
Datum: 19.02.2018 15:29:21

Re: Hausneubau, Heizung Pflicht?

Was bedeutet für Sie "Heizung"?
Datum: 23.02.2018 08:13:45

Re: Hausneubau, Heizung Pflicht?

Wenn nachgewiesen wird, daß der Heizwärmebedarf allein durch innere und solare Wärmegewinne gedeckt werden kann, ist keine Heizanlage erforderlich.
Eine Beheizung über die raumlufttechnische Anlage ist im Sinne der EnEV schon eine Heizung.
Warmwasser ist in diesem Zusammenhang eine getrennte Betrachtung.
Gruß
Ulf
Datum: 23.02.2018 11:41:01

Re: Hausneubau, Heizung Pflicht?

Vielen Dank schon einmal für die Antworten.

Um es noch einmal genauer darzustellen:

Wir sind gerade dabei unser Einfamilienhaus zu planen und möchten , auf Grund von gesundheitlichen Problemen, eine Infrarotheizung zum Einsatz bringen und für Warmwasser Durchlauferhitzer. Alle anderen Heizsysteme sind zu träge. In den vergangen 5 Jahren haben durch o.g. Probleme auch keine Heizung (Heizkörper an der Wand bzw Fußbodenheizung) genutzt. Nur im Notfall haben wir eine Heizlüfter(Strom) aufgestellt. Stromverbrauch für uns(5 Personen) sind derzeit 1500kw/h und Wasser 6 Kubik Warm 55 Kubik Kalt. Ich denke mal, noch vernünftiger sparen geht nicht mehr.
Eventuell gibt es ja laut §25 EnEv die Möglichkeit sich befreien zu lassen. Kann dazu hier jemand ein paar Tipps geben wie man dies am besten argumentiert!?
Gibt es vielleicht auch eine ganz einfache Lösung für unser Anliegen? Vielleicht durch eine Solaranlage auf dem Dach mit Speicher im Keller.?

Vielen dank schon einmal.
Datum: 05.03.2018 12:02:56

Re: Hausneubau, Heizung Pflicht?

...also doch eine Heizung! Wenn auch auf Basis Strom. Damit sind die ganz normalen Nachweise zu führen. Um die Vorgaben (EnEV, EEWärmeG) einzuhalten, muß, aufgrund des schlechten fp-Wertes von Strom (Faktor 1,8 auf die Endenergie für Primärenergir), muß kompensiert werden, z.B über selbst erzeugten Strom (Photovoltaik), der dann in die Bilanz eingeht. Statt einer Strahlungsheizung wäre auch eine Luftheizung denkbar (auch nicht träger als Strahlungsheizung), hier kann die Wärmerückgewinnung der Luftungsanlage in Ansatz gebracht werden.
Datum: 05.03.2018 13:27:54

Re: Hausneubau, Heizung Pflicht?

Hallo,

wenn Alternativ geheizt werden kann, mussn man keine Heizungsanlage einbauen. Aber es muss eben nachgewiesen werden, dass es auf alternativen Weg funktioniert.
Datum: 06.09.2018 05:39:56

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: