Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?  Neu registrieren

- Sie müssen zum Beobachten angemeldet sein -

1 Tag 1 Woche 1 Monat
- keine neue Beiträge - 3 neue Beiträge 40 neue Beiträge

Bewerten Sie dieses Thema:

Test Wärmebildkameras

Hallo zusammen,

kennt jemand gute Testergebnisse für Wärmebildkameras?

Mir geht es dabei nicht um Berichte über einzelne Kameras, sondern um den Vergleich, so dass man die richtige Kamera auswählen kann. (Ähnlich wie bei Stiftung Warentest!)

Alternativ wäre ich auch für Empfehlungen spezieller Kameras etc. dankbar,
Gruß
--
Blumenschein

Datum: 08.02.2012 10:44:08

Re: Test Wärmebildkameras

Wirklich kein 0815 Artikel, deswegen vielleicht etwas schwerer da an gute Tests bzw. Reviews zu kommen, ich würde mal in englischer Sprache suchen, da gibt es meistens mehr.
Datum: 02.03.2012 12:55:57

Re: Test Wärmebildkameras

Oder an einer Schulung teilnehmen, bei der verschiedene Modelle zum Testen eingesetzt werden, viele Schulungsteilnehmer werden dann ebenfalls verschiedene Geräte dabei haben.
Und wenn es konkret wird, Anbieter einladen zum vorführen und testen, ist bei der Investitionssumme durchaus angemessen.

Gruß,
Alexander Neumann
(Flir E60bx, nächste Woche kommt noch mal jemand von Testo und möchte ein Vergleichsgerät vorführen...)
Datum: 28.03.2012 14:16:17

Re: Test Wärmebildkameras

Schau mal unter: http://www.infratec.de/de/thermografie/anwendungsgebiete/bauthermografie.html.
Wir nutzen seit über zwei Jahren die VarioCAM hr mit etwas mehr als 1MB. Sind sehr zufrieden und das gute an dieser Kamera, sie kommt aus dem Carl Zeiss Lager. Unsere frühere T.-Kamera war von Fluke Ti50, bitte Finger weg !!! Wir haben sie nach 3 Jahren wieder zurückgegeben, weil nicht reparabel. Da die Anschaffung einer Kamera abhängig ist vom Einsatzzweck und natürlich vom Geldbeutel, solltest Du noch ein paar Angaben machen!!!

Gruß Michael
Datum: 29.03.2012 14:12:47

Re: Test Wärmebildkameras

Kommt natürlich darauf an, in welchem Preisspektrum du suchst?

Hier ist eine Seite die verschiedene Wärmebildkameras vergleicht, sollte beim Kauf auf jeden Fall die Entscheidung erleichtern ;)


Gruß
Tom

Datum: 16.09.2015 19:25:20

Re: Test Wärmebildkameras

Sehr interessantes Thema. Bin selber gerade auf der Suche nach einer Wärmebildkamera, allerdings für die Jagd. Die dort gelistetn Modelle scheinen mir nicht unbedingt geeignet zu sein. Hab dann auf der Recherche nach Wärmebildkameras und Nachtsichtgeräte speziell für die Jagd das hier gefunden: Wärmebildkameras & Nachtsichtgeräte Test und Vergleich Leider sind die Dinger einfach viel zu teuer und überlege mir deshalb eines gebraucht zu holen.
Datum: 09.05.2018 20:04:59

Re: Test Wärmebildkameras

Bei den Kameras selbst sind die Unterschiede preislich und leistungsmäßig vergleichbarer Geräte verschiedener Hersteller nicht so gewaltig. Ein sehr wichtiges Kriterium ist aber die Auswertungssoftware. Da gibt es sehr große Unterschiede in der Leistungsfähigkeit (Auswertung der Bilder und Verarbeitung z.B. für Gutachten) und Darstellung der Ergebnisse.
Ansonsten hat ein Vorredner schon auf den Anwendungsbereich hingewiesen. Meine Meinung dazu:
Die preiswerten Kompaktgeräte unter einer 320er-Auflösung taugen allenfalls für eine thermographische Leckageortung bei Luftdichtheitsprüfungen, oder für aussagearme bunte Bildchen von fachfremden Anbietern wie Energieversorgern oder Banken. Im mittleren Segment reicht es für Energieberatung, für Gutachterei sollte man sich im High-End-Bereich orientieren.
Datum: 17.09.2015 08:44:55

Re: Test Wärmebildkameras

Da kann ich Ihnen nur zustimmen, eine Auflösung kleiner 320x240 Px und dann noch in Verbindung mit einem WW-Objektiv ist definitiv nur für bunte Bilder zu gebrauchen.
(selbst für die BD-Leckageortung ist die örtliche/raümliche Auflösung (FOV/IFOV) nicht unwichtg - wers nicht glaubt kann gerne Ausrechnen ob die gewünschte Detektor/Optik Kombination Auffälligkeiten in der Größenordnung von 1cm² aus mehreren Metern sicher erkennt)

Für alle die es genau wissen wollen...

unter
http://www.thermografie.de
hat Herr Dittié eine sehr lehrreiche Zusammenfassung relevanter Fakten zusammengestellt.

Datum: 18.09.2015 14:52:09

Re: Test Wärmebildkameras

Natürlich reicht eine 120er-Auflösung auch beim BDT nicht für eine echte Lokalisierung, aber durchaus, um zu sehen, wo etwas los ist, um dann mit anderen Methoden (Anemometer (auch 5-Finger-A.), Rauch, Federbusch oder was auch immer die Leckage genau zu lokalisieren.
Herrn Dittié habe ich bei einem Vortrag über Thermographie bei unserem damaligen Verband für Blower Door kennengelernt.


p.s. Ihr Nickname kommt mir bekannt vor. Sind Sie auch im Reiseforum einer Zeitschrift aktiv?
Datum: 13.05.2018 09:50:43

Re: Test Wärmebildkameras

Nach 3 Jahren immer noch aktuell  - das spricht eindeutig für das Thema.

Inzwischen hat sich Herr Standecker die Mühe gemacht und eine kleine Versuchsreihe abgearbeitet, dankenswerterweise steht ein Vortrag hierzu online auf einem bekannten Videoportal - besonders interessant wird es dann ab Minute 15.

https://www.youtube.com/watch?v=eO-KlXBuuuI

Je nach Randbedingung (Entfernung bzw. Temperaturunterschied) und persönlicher Erfahrung kann da auch eine nicht so gute Auflösung vernünftige Hinweise liefern, das sehe ich wie Sie.

 

PS

Mein 5-F-A nutze ich ebenfalls gerne.

PPS

Reiseforen o.ä. finden definitiv ohne mich statt.

 

Datum: 14.05.2018 12:07:39

Re: Test Wärmebildkameras

Diverse Sanierer bei uns im Ort sind mit den Trotec Wärmebildkameras. Dabei wird nach eigenen Gesprächen die Leistung und Service hoch geschätzt.

Ich hatte selber einmal die Erfahrung gemacht, nachdem ich mich Eigenständig nach Wärmebrücken umgesehen hatte. Das positive ist, dass man die Kameras auch mieten kann.

Für den Bedarf im Sanierungsbereich reicht meiner Meinung nach die EC060V.

 

In der Tat ist es jedoch schwierig unabhängige Testvergleiche zu bekommen. Die meisten Seiten behandeln kleinere ungenauere Wärmebildkameras. Das Thema ist sehr speziell, es wird aber Zeit für gute Berichte.

Datum: 17.05.2018 09:51:17

Re: Test Wärmebildkameras

Zu diesem Thema hatten wir einiges im GEB, schauen Sie doch mal rein:

Datum: 17.05.2018 11:25:51

Frage des Monats

Welche Auswirkungen hat es für Sie, dass die Bafa-geförderte Energieberatung vor Ort seit 1. Dezember 2017 auch für Handwerker und Stadtwerke geöffnet ist?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: