Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?  Neu registrieren

- Sie müssen zum Beobachten angemeldet sein -

1 Tag 1 Woche 1 Monat
- keine neue Beiträge - 2 neue Beiträge 9 neue Beiträge

Bewerten Sie dieses Thema:

Anwendung EnEV für kommunale Gebäude mit begrenzter Nutzungsdauer

Nach §1 gilt die EnEV unter anderem nicht für Wohngebäude mit weniger als vier Monate Nutzungsdauer,
und nicht für sonstige handwerkliche, landwirtschaftliche, gewerbliche und industirelle Betriebsgebäude...die weniger als vier Monate beheizt...werden.
Eine Gemeinde will ein (Feuerwehrgeräte- und) Dorfgemeinschaftshaus, das nur 20 Tage im Jahr genutzt werden soll, neu bauen. Die EnEV samt EEWärmeG soll wegen der begrenzten Nutzung nicht greifen.

Da kommunale Gebäude in den Ausnahmeregeln nach §1 nicht genannt werden, gehe ich jedoch davon aus, dass es hier keine Ausnahme gibt. (Vorbildfunktion öffentlicher Gebäude?)
Kennt jemand eine rechtssichere Auslegung hierzu?
Datum: 13.03.2018 11:04:13

Re: Anwendung EnEV für kommunale Gebäude mit begrenzter Nutzungsdauer

Hallo.
Wir hatten einen ähnlichen Fall: Neubau eines kleinen Feuerwehrgerätehauses und Einhaltung der EnEV und EEWärmeG.
Nach vielen Telefonaten mit der unteren und oberen Baubehörde wurde uns geraten, die Verordnungen und Gesetze dennoch einzuhalten, auch wenn im Winter eigentlich nur Frostsicherheit angedacht wird.
Gruß
Datum: 26.03.2018 08:27:18

GEB-Umfrage

Wohin entwickelt sich die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: