Guten Tag Kollegen,
ich habe den Wärmeschutznachweis für ein Schulgebäude zu erstellen. Dabei handelt es sich um einen Ersatzbau für ein Gebäude welches zurückgebaut wurde. Es ist ein freistehendes Gebäude, ca. 15 m vom Hauptgebäude entfernt. Der Neubau erhält keinen eigenen Wärmeerzeuger, sondern wird über die vorhandene Gas-Niedertemperaturheizung des Hauptgebäudes versorgt. Dadurch ist natürlich der Wert für den Primärenergiebedarf extrem schlecht, obwohl wir eine hervorragende Gebäudehülle haben.
Kann ich nicht dieses Gebäude als Erweiterung gem. § 9, Abs. 4 deklarieren, da ja kein eigener Wärmeerzeuger eingebaut wird.
Ich bin gespannt auf eure Meinung.