Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?  Neu registrieren

- Sie müssen zum Beobachten angemeldet sein -

Bewerten Sie dieses Thema:

Effizienzhausbegleitung

Hallo zusammen,

mir ist nicht klar wer beim Effizienzhaus Neubau als wirtschaftlich unabhängiger Sachverständiger nach den KFW Richtlinien die Planung und Baubegleitung durchführen darf.

1. Darf es ein Architekt der auch die Planung des Objektes durchgeführt hat?
2. Darf es ein Architekt der auch bei Ausschreibung und Vergabe der Gewerke mitgewirkt hat?
3. Darf es der angestellte SV (Mitarbeiter)eines Bauträgers beim Verkauf einer Wohnung?
4. Darf es der Geschäftsführer einer Bauträgergesellschaft, der Angestellter einer GmbH ist beim Verkauf einer Wohnung?
5. Darf es der angestellte Mitarbeiter oder der Geschäftsführer eines Generalunternehmers beim GU-Auftrag auf einem Kundengrundstück?

Ich halte es übrigens für unsinnig diese wirtschaftliche Unabhängigkeit zu fordern, jeder in der Branche hat mit den ausführenden Firmen zu tun, und warum sollte man als SV eine falsche Ausführung vertuschen, das Risiko bei einer Überprüfung aufzufallen, für Subventionsbetrug zu haften und die Zulassung zu verlieren, soviel Vertrauen sollten die KFW Verantwortlichen schon in die gelisteten SV haben.

Ich hoffe jemand kennt sich aus.

Beste Grüsse

Klaus Helmus
Datum: 13.04.2016 11:09:55

Re: Effizienzhausbegleitung

so so,

es versteht also von Euch auch keiner.

Kann denn die Redaktion das mal mit der KFW Bank klären?
Datum: 18.04.2016 22:20:46

Re: Effizienzhausbegleitung

Vielleicht mal die KfW selber anmailen?!
Datum: 19.04.2016 19:02:47

Re: Effizienzhausbegleitung

hatte ich gemacht vor einigen Wochen, jedoch keine Antwort erhalten.
Datum: 22.04.2016 13:03:59

Re: Effizienzhausbegleitung

Aber hallo zusammen, es gibt zum Glück auch noch SV die den Sinn der wirtschaftlichen Unabhängigkeit verstehen.
Datum: 03.05.2016 09:42:27

Re: Effizienzhausbegleitung

dann klär mich mal auf, die Meinung kann nur jemand vertreten der nichts anderes macht, oder er ist der Schornsteinfegermeister, stimmts ?
Datum: 03.05.2016 18:06:30

Re: Effizienzhausbegleitung

Als zugelassener Energieberater mache ich tatsächlich nichts anderes. Dabei bedaure ich es oft keine Fragen zu meiner Unwissenheit zu finden. Gleichzeitig bewundere ich natürlich Allrounder die alle Themen beherrschen, bin aber gleichzeitig Anhänger alter Philosophen wie Sokrates.
Datum: 04.05.2016 11:39:57

Re: Effizienzhausbegleitung

dachte ich mir doch, dann sind die Vorgaben der KFW Bank zur Unabhängigkeit natürlich prima,für Architekten, Ingenieure und Unternehmer ist es nachteilig, und das sind ja keine Leute die aus vollkommen fremden Bereichen kommen (Allrounder).
Ich hoffe , dass es die Verantwortlichen bei der Bank bald erkennen und die Vorgaben verändern, bei Einzelmassnahmen hat man es ja schon gemacht.
Datum: 04.05.2016 14:00:25

Re: Effizienzhausbegleitung

Also nochmals deutlicher: Es stimmt, jeder Styroporverkäufer darf sich Energieberater taufen, vermutlich weil es nur wenige halbwegs ausgebildete gibt. Bei den akademischen Berufen, vor allem im Baubereich wird oft schon bei Kleinigkeiten nach dem Fachplaner gerufen. Zu recht, trotzdem werden technische Probleme häufig juristisch geklärt. Als Physiker erkenne ich häufig meine Grenzen im Metier der Energieeinsparung und versuche nur Fragen zu formulieren in der Hoffnung auf Antworten zu stoßen. Wenn ich natürlich alles weiß, weil ich vom Fach bin, stellt sich auch keine Frage. Ich glaube, dass die KfW bzw. Dena hier nicht nur aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten etwas weiter denkt.
Datum: 05.05.2016 10:47:58

Re: Effizienzhausbegleitung

">......Ich glaube, dass die KfW bzw.
>Dena hier nicht nur aus wirtschaftlichen
>Gesichtspunkten etwas weiter denkt."

Das sehe ich entschieden anders. Dort meinen einige, zum Teil praxisfremde, Bürokraten, alles regulieren zu müssen. Am besten nach dem Motto "alles in einer Hand, ein verantwortlicher Ansprechpartner." Dabei wird übersehen, daß ein guter Berater nicht unbedingt ein guter Planer oder ein guter Controller sein muß, die Anforderungen sind unterschiedlich. Ein Expertenlisten-Eintrag nur für einen Teilbereich ist aber nicht vorgesehen. Daraus folgt wieder die gesamte Bürokratie mit Untervergabe von Teilaufträgen samt den damit verbundenen Problemen.
Aber eine praxisgerechte Regelung, für welche Aufgaben auch immer, ist in D ungefähr so wahrscheinlich, wie einen Fahrradfahrenden Fisch anzutreffen....
Datum: 05.05.2016 18:00:49

Re: Effizienzhausbegleitung

Die Bürokraten regulieren, damit kein Chaos ausbricht. Möchten Sie in Somalia leben? Da sie praxisfremd sind holen sie sich die Meinung von Experten, leider auch von Lobbyisten. Der Effizienz Experte sammelt, berechnet, bewertet Daten aus allen beteiligten Gewerken (Bau, Heizung, Lüftung, Kühlung, Beleuchtung, Wasser etc.) und setzt sie auf Grundlage der Gesetze. Ist es praxisgerecht dies jedem Handwerker, Architekten, Ingenieur oder Baustoffverkäufer zu überlassen? Jeder Schuster sollte bei seinen Leisten bleiben.
Datum: 06.05.2016 09:21:55

Re: Effizienzhausbegleitung

Somalia vllt nicht gerade, aber z.B. Schweiz. Da gilt ein gewisses "wer kann, der darf auch", natürlich auf eigenes Risiko. Weg von den ganzen Zertifikaten, Zulassungen und Rückbestätigungen. Wer ein funktionierendes Werk abliefert, darf das auch. Wenn es nicht funktioniert oder Fehler aufweist: Volle Haftung!
Das öffnet auch den Zugang für neue Bauweisen ohne jahrelage Anträge auf "Zulassung im Einzelfall", bis die Lobby der Etablierten jeden Fortschritt begräbt.
Datum: 06.05.2016 17:44:37

Re: Effizienzhausbegleitung

In der Schweiz gibt es doch auch Gesetze Verordnungen und Regeln. Im Bereich Gebäude werden die Kantone momentan vereinheitlicht. Ihrer Kreativität ist doch bei uns keine Grenzen gesetzt. Allerdings sollten die Rechnungen stimmen und die Normen eingehalten sein. Sie müssen ja keine Fördergelder beantragen, oder soll der Bürokrat jetzt jeden Einzelfall nachweisen? Ich stimme zu, die Normen werden sich weiter entwickeln, darüber muß man aber nicht schümpfen. Der Mensch wird nur langsam schlauer. Dies war mein letzter Beitrag zum PROBLEM.
Datum: 06.05.2016 18:42:02

Frage des Monats

Führen Sie als Energieberater Energieaudits gemäß EDL-G durch?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: