Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?  Neu registrieren

- Sie müssen zum Beobachten angemeldet sein -

1 Tag 1 Woche 1 Monat
- keine neue Beiträge - 8 neue Beiträge 26 neue Beiträge

Bewerten Sie dieses Thema:

Kriterien für Niedrig-Energiehaus

Hallo! Vielleicht kann mir von Euch jmd. weiter helfen.

Welche Kriterien müssen eingehalten werden, um ein Bestandsgebäude als Nierig-Energiehaus auszuzeichnen. Der Verbraucherzentrale nach muss Qp<=70kWh/m²a sein.
Weiß jemand, wie groß der Transmissionswärmeverlust sein muss? Reicht es evtl. die EnEV zu erfüllen?
 

Datum: 04.02.2009 13:42:56

Re: Kriterien für Niedrig-Energiehaus

Liebe Frau Panning,

der Begriff Niedrigenergiehaus ist nicht scharf umrissen. An einigen Stellen wird ein Heizwärmebedarf von etwa 70 kWh/m²a als Kennzeichen genannt. Es gibt allerdings weder in der EnEV noch bei Förderrichtlinien den Begriff des Niedrigenergiehauses mit konkreten Daten.

Ich empfehle Ihnen - falls möglich - sich lieber an Begriffen wie dem KfW-60-Haus oder "EnEV - 30%" festzuhalten.

Schöne Grüße
Britta Großmann
Datum: 06.02.2009 17:05:21

Re: Kriterien für Niedrig-Energiehaus

Zusätzlich gibt es die RAL-GZ 965 (Planung und Bauausführung von Häusern in Niedrigenergiebauweise) oder die Standards des Passivhaus-Institutes. Ebenso noch einige Landesprogramme und Initiativen, wie das 3-Liter-Haus ( http://www.3-liter-haus.com/ ) oder das Modellvorhaben der dena NEH im Bestand ( http://www.neh-im-bestand.de/ ). Eine konkrete Norm gibt es, wie schon gesagt nicht.
Datum: 10.04.2009 07:37:38

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: