Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?  Neu registrieren

- Sie müssen zum Beobachten angemeldet sein -

1 Tag 1 Woche 1 Monat
- keine neue Beiträge - 8 neue Beiträge 26 neue Beiträge

Bewerten Sie dieses Thema:

Berücksichtigung Rolltreppen/Aufzuganlagen?

Wir finden keine Möglichkeit Rolltreppen und Aufzuganlagen in Nichtwohngebäuden zu berücksichtigen!? Offensichtlich scheint dies nicht vorgesehen zu sein.
Richtig?

Datum: 04.02.2009 10:51:29

Re: Berücksichtigung Rolltreppen/Aufzuganlagen?

Ja, dies ist richtig. Berücksichtigt wird laut EnEV seitens Strombedarf außerhalb von Heiz-, Kühl- und Lüftungstechnik nur die (fest installierte) Grundbeleuchtung (i.d.R. entspr. ArbeitsstättenVo).
Dies ist ja auch das Problem bei Energieausweisen auf Verbrauchsbasis für NWG bzgl. des Stromverbrauchs. Da müssten eigentlich alle anderen Stromverbraucher rausgerechnet werden, nur wer kann das einigermaßen einschätzen?

P.Franck
Datum: 10.02.2009 10:03:12

Re: Berücksichtigung Rolltreppen/Aufzuganlagen?

Was heisst eigentlich "berücksichtigen"? In einem Wärmeschutznachweis erscheint elektrische Energie für Rolltreppen und Aufzugsanlagen nicht - hier könnte man behaupten, sie wird nicht berücksichtigt. Entsprechendes gilt für den Bedarfsausweis.

Im VERBRAUCHSAUSWEIS wird der Verbrauch von elektrischer Energie durch diese Anlagen häufig enthalten sein, da häufig für das Gebäude nur ein Zähler vorhanden ist. Jetzt könnte man sagen, er ist daher berücksichtigt (nämlich enthalten) oder er ist nicht berücksichtigt, nämlich nicht "herausgerechnet".

Die Bekanntmachung der Regeln... ( http://www.zukunft-haus.info/fileadmin/zukunft-haus/energieausweis/DL3_NWG-Regeln-Energieverbrauchskennwerten.pdf ) des BMVBS formuliert:

"Der Stromverbrauchskennwert umfasst mindestens die Stromverbrauchsanteile für Kühlung,
Lüftung, eingebaute Beleuchtung und elektrische Hilfsenergie für Heizung und zentrale Warmwasserbereitung."

MINDESTENS. Wenn mehr (nämlich auch die elektrische Energie für Rolltreppe...) enthalten ist? Dann ist der Ausweis gültig und der Gebäudeeigentümer hat "Pech gehabt"

Oder sieht das jemand anders?
Datum: 30.08.2009 10:28:01

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: