Einzalma▀nahme KfW-Baubegleitung

Hallo Kollegen,

mich würde Ihre Meinung zum Umgang mit Baustellenbegehungen im Rahmen der KfW-Baubegleitung für Einzelmaßnahmen interessieren.

Wie handhaben Sie z.B. die Einzelmaßnahme Dachsanierung?

Einige Kollegen sind während der Bauphase gar nicht vor Ort, sondern nur vor und nach Fertigstellung der Maßnahme.

Aus meiner Sicht sind allerdings mindestens 2 Termine während der Bauphase notwendig (beim Anbringen der Dampfsperre und beim Anbringen der Dämmplatten). Beide Komponenten sind nach Fertigstellung nicht mehr sichtbar.

Über eine Rückmeldung und persönliche Erfahrungen zum Umgang wäre ich sehr verbunden.

Viele Grüße

Datum: 06.08.2019 11:36:00

Re: Einzalma▀nahme KfW-Baubegleitung

Sie sollten das machen, was Sie denken und vor allem verantworten können.

Man kann nich pauschal sagen, dasss 1,2, oder 6 Baustellenbesuche notwendig sind. Je nach Dachaufbau.

NULL Baustellenbesuche halte ich für fahrlässig.

Am besten lesen Sie einmal das Infoblatt der KfW durch "Der Energieeffizienz-Experte in den KfW-Produkten für Energieeffizientes Bauen und Sanieren"

google link:

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=5&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiv-_a1yPLjAhVuzqYKHXRSACgQFjAEegQIBRAC&url=https%3A%2F%2Fwww.energie-effizienz-experten.de%2Ffileadmin%2Fuser_upload%2FQualifizierte_Expertenliste_Landingpage%2FKfW-Informationen%2FInfoblatt_Sachverstaendiger_EBS.pdf&usg=AOvVaw1s73R5vqcPJ4fPaFzN8lEE

 

Datum: 08.08.2019 07:48:41

Seite drucken