Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?  Neu registrieren

- Sie müssen zum Beobachten angemeldet sein -

1 Tag 1 Woche 1 Monat
- keine neue Beiträge - 2 neue Beiträge 28 neue Beiträge

Bewerten Sie dieses Thema:

ETW Kauf vom Bauträger mit Programm 431 (Baubegleitung) möglich?

Hallo zusammen,

ich habe eine Neubau-ETW vom Bauträger erworben und mit dem Programm 153 (Energieeffizient Bauen) der KfW finanziert.

Von Seiten des Energieberaters kam bei Ausfertigung der Besätigung zum Antrag der Hinweis, dass er auch direkt den Zuschuss zur Baubegleitung über Programm 431 (50%, max. 4.000 EUR) beantragt. Kurz darauf bekam ich auch schon die Zuschussbestätigung.

Die Wohnung werde ich nächste Woche beziehen, dann wird auch der Blower-Door-Test durchgeführt und die Bestätigung nach Durchführung erstellt.



Jetzt frage ich mich, ob und welche Kosten überhaupt nach Programm 431 förderfähig sind bzw. ob das überhaupt hätte beantragt werden dürfen. Nach Lektüre der Programmrichtlinien kommt es mir eher so vor, als wäre das Programm an Bauherren gerichtet, die den Energieberater ständig benötigen (Statik, Auswahl der Gewerke, usw.). Mich als Käufer betrifft ja soweit ich das verstehe ausschließlich der Blower-Door-Test. Die anderen Kosten sollten ja bereits beim Bauträger angefallen sein oder?



Vielleicht kann hier jemand Licht ins Dunkel bringen.

Vielen Dank vorab,

MfG Andreas
Datum: 13.11.2018 17:33:32

Re: ETW Kauf vom Bauträger mit Programm 431 (Baubegleitung) möglich?

Im Merkblatt von Programm 431 steht, dass der Antrag gestellt werden muss, bevor die Bauarbeiten vor Ort beginnen.

Datum: 14.11.2018 08:36:41

Re: ETW Kauf vom Bauträger mit Programm 431 (Baubegleitung) möglich?

Hallo Andreas,
mit großer Wahrscheinlichkeit war die Resonanz auf Deine Anfrage deshalb so gering, weil sie etwas irritierend klingt.
Es wird wohl keinen Bauherren geben, der lieber 100 % statt nur 50 % für eine KfW-Baubegleitung ausgeben möchte.
Und es liegt alles im "Grünen Bereich".
Jeder, der das Programm 431 für energetische Fachplanungs-und Baubegleitungsmaßnahmen beantragen darf, kann das für die KfW-Programme 151, 152, 153 und 430 machen. In welcher Höhe, das hängt von den vereinbarten Leistungen ab, die für das Bauvorhaben in Form von Nachweisen erforderlich sind. Und diese Liste der Anforderungen ist sehr lang.
Auf jeden Fall ist schon einmal ein umfangreicher "Papierkram" von der Beantragung bis hin zum Verwendungsnachweis zu erstellen. Und sollte der Sachverständige z.B. für die Bilanzierung des Gebäudes, des Wärmebrückennachweises sowie des sommerlicher Hitzeschutzes und Lüftungsnahweises selbst nicht verantwortlich gewesen sein, so steht er doch in der Pflicht, alle diese Unterlagen auf Korrektheit zu prüfen.
Datum: 20.11.2018 13:12:01

Re: ETW Kauf vom Bauträger mit Programm 431 (Baubegleitung) möglich?

Zur Ergänzung:

Anträge zu Programmen der KfW müssen zumeist vor Beginn einer Baumaßnahme gestellt werden.

Beim Programm 153 ist über den Weg als Ersterwerber diese Anforderung entschärft worden, so dass ein förderfähiger Ersterwerb auch innerhalb von 12 Monaten nach Bauabnahme möglich ist, also nach Beginn der Baumaßnahme (so denn der Bauträger dies für die Wohneinheit nicht bereits ausgeschöpft hat).

Das Programm 431 ist dann entweder vom Bauträger oder vom Ersterwerber (wie Herr Landgraf schrieb) vor Beginn der Baumaßnahme möglich.

Wird nach Beginn der Baumaßnahme oder nach Bauabnahme gekauft (natürlich mit Antrag 153 vor Abschluss Kaufvertrag), dann ist die Inanspruchnahme von 431 nicht möglich.

Datum: 20.11.2018 15:12:40

Re: ETW Kauf vom Bauträger mit Programm 431 (Baubegleitung) möglich?

Ich habe diese Frage schon mehrfach mit der KfW diskutiert und zitiere mal unkommentiert meine Frage und eine aktuelle KfW-Antwort dazu (unwesentliche Änderungen zwecks Anonymisierung). Evtl. ist ja jemand KfW-regeltechnisch und/oder baurechtlich so versiert, dass er das versteht!?
(Achtung,  bevor diskutiert wird: es geht nicht um maximale Fördermittelabschöpfung, sondern um das Prinzip und das Verständnis der Vorgaben)

Frage zu 153/431:
Sehr geehrte Damen und Herren, Eine GbR, die als "Wohngruppe" 5 Gebäude mit 40 Wohneinheiten bauen wird, beabsichtigt KfW-Mittel in Anspruch  zu nehmen. Die GbR besteht aus 40 Privatpersonen, die jeder eine Wohneinheit nach Fertigstellung kaufen werden, d.h., diese werden als Ersterwerber die KfW-Anträge-153 stellen. Für die 5 Gebäude werden 5 EnEV-Bilanzierungen aufgestellt werden, da diees jeweils freistehend und auch unterschiedlich sind. Beabsichtigt ist  von der "Wohngruppe GbR" für die energetische Konzeptionierungbeauftragt zu werden und anschließend für die KfW-Unterschriftenleistungen und energetische Fachplanung und Baubegleitung von den Ersterwerbern. Dementsprechend wird auch jeder Ersterwerber KfW-Mittel-431 beantragen. Frage 1: ist diese Vorgehensweise möglich? Frage 2: stehen dann auch 40 * 8.000,-€ zu 50% förderbaresHonorarvolumen, maximal 40*4.000,- € Zuschuss, zur Verfügung?

Antwort KfW:
Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Unser Produkt 431 kann, unabhängig davon ob die GbR oder die Privatpersonen als WEG den Antrag stellen möchten, nur 1x pro Vorhaben - d.h. 1x pro Haus - beantragt werden. Wird der Energieeffizienz-Experte von der GbR (vor Baubeginn) beauftragt, kann nur diese einen Antrag für 431 stellen, wenn die weiteren Voraussetzungen erfüllt werden. Hier sind max. 5 Anträge (eine Förderung pro Vorhaben/ein Vorhaben = ein Haus) möglich. Wird der Energieeffizienz-Experte von den einzelnen Personen beauftragt, kann der Antrag in 431 nur von den Eigentümern als WEG gestellt werden. In diesem Fall wird pro Haus (auch hier Förderung pro Vorhaben/ein Vorhaben = ein Haus) ein Antrag als WEG gestellt. Bitte beachten Sie, dass in diesem Fall die Eigentümer den Experten schon vor Vorhabensbeginn beauftragen müssen. Eine Förderung 431 pro Eigentümer (40 x 4.000 Euro Zuschuss in 431) ist nicht möglich.
Grundsätzlich kann die GbR als Bauherr den Antrag für unser Produkt 153, vor Baubeginn, beantragen. Sollen die Darlehen anschließend an die Käufer übertragen werden, ist für jede Wohneinheit ein separater Antrag zu stellen. Alternativ kann auch jede Privatperson als Erstwerber, vor Abschluss des notariellen Kaufvertrages, einen Antrag für 153 stellen.

Datum: 30.01.2019 21:02:58

Re: ETW Kauf vom Bauträger mit Programm 431 (Baubegleitung) möglich?

ja, so wie die KfW geantwortet hat habe ich das bisher auch immer gamacht.

Ist doch ansich auch logisch, oder?

 

Datum: 01.02.2019 15:42:41

Frage des Monats

Bieten Sie im Rahmen Ihrer Energieberatung den individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) aktiv an?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: