Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?  Neu registrieren

- Sie müssen zum Beobachten angemeldet sein -

1 Tag 1 Woche 1 Monat
- keine neue Beiträge - 8 neue Beiträge 26 neue Beiträge

Bewerten Sie dieses Thema:

Niedertemperatur-Technik

Beim KfW-Heizungspaket ist die Austauschpflicht nach EnEV ein Ausschlusskriterium bei der Förderung. Diese Austauschpflicht besteht unter anderem nicht, wenn der vorhandene Wärmeerzeuger schon über Niedertemperatur-Technik verfügt.

Woran kann ich diese Technik erkennen bzw. wo bekomme ich diese Information?

Datum: 25.04.2017 09:41:00

Re: Niedertemperatur-Technik

Guten Tag,

vor Ort auf dem Typenschild der Heizung die Daten ablesen und den Hersteller anrufen und nachfragen.
Datum: 26.04.2017 12:07:59

Re: Niedertemperatur-Technik

Niedertemperatur Kessel zeichen sich dadurch aus dass sie "gleitend" geregelt werden, also nicht mit einer festen Vorlauftemperatur sondern z.B Aussentemperatur gesteuert oder-seltener anzutreffen- über einen Referenzraum (Wohnzimmer). Die Aussentemperatur geführte Steuerung verfügt auch über eine einstellbare Heizkurve die meist bei Radiatorheizungen um die 1,8 und bei Fußbodenheizungen um 1,0 eingestellt ist.
Datum: 17.07.2017 17:46:11

Re: Niedertemperatur-Technik

  1. erstmal schauen, was ein Niedertemperaturkessel ist:

ENEV, § 2, Begriffsbestimmungen:

10. ist ein Niedertemperatur-Heizkessel ein Heizkessel, der kontinuierlich mit einer Eintrittstemperatur von 35 bis 40 Grad Celsius betrieben werden kann und in dem es unter
bestimmten Umständen zur Kondensation des in den Abgasen enthaltenen Wasserdampfes kommen kann,

​2. Nun am Besten in der Betriebsanleitung des Kessels schauen, ob sich dieser eben auf diese Temperaturen herunterfahren lässt. Evtl. kann man auch schon am Heizkessel sehen, ob sich der Vorlaufregler auf unter 40°C herunter regeln lässt.


 

 

 

Datum: 19.07.2017 08:09:13

Re: Niedertemperatur-Technik

Hallo Sony Ony, danke für den sehr hilfreichen Hinweis. Ich sollte doch öfter mal die EnEV komplett durchlesen, dann wäre meine Frage gar nicht entstanden. Aber trotzdem noch eine Frage zur Klarstellung: mit "Eintrittstemperatur" müsste doch eigentlich die Rücklauftemperatur des Heizkreises gedacht sein, oder?

Datum: 24.07.2017 14:51:48

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: