Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?  Neu registrieren

- Sie müssen zum Beobachten angemeldet sein -

1 Tag 1 Woche 1 Monat
- keine neue Beiträge - 8 neue Beiträge 26 neue Beiträge

Bewerten Sie dieses Thema:

"Ungültige Bestätigung" des KfW-55-Online-Antrags

Guten Tag liebe Forenteilnehmer und Experten,

ich habe vom Energieberater meiner Hausbaufirma in spe eine Online-Bestätigung für die Förderung nach KfW-Programm 153 (Energieeffizient bauen) erstellen lassen. Er hat mir die Bestätigung auch recht schnell erstellt und per Mail übergeben.

Nun habe ich, um Fördermittel/Zuschüsse für die energetische Begleitung des Bauvorhabens zu beantragen, BzA-ID und PLZ des Investitionsobjekts auf dem Zuschussportal der KfW eingegeben, und erhalten leider folgende Meldung: "Die Bestätigung zum Antrag ist ungültig. Bitte wenden Sie sich an Ihren Energieeffizienz-Experten."

Nun meine Frage an euch, bevor ich meinen Experten konsultiere (bzw. parallel dazu, da ich nun eine zweite Meinung hören möchte): Woran kann das liegen? Falsche Eingaben? Da gibt es aber doch zumindest eine Plausibilitätskontrolle, oder? Oder bin ich nur zu voreilig (Bestätigung wurde heute vormittag erstellt)? Hat jemand eine Idee?

Besten Dank schonmal für die kommenden Antworten.
Datum: 03.02.2017 21:57:11

Re: "Ungültige Bestätigung" des KfW-55-Online-Antrags

Für den Antrag "Baubegleitung" muss ein eigener Antrag im Zuschussportal gestellt werden, hierfür gibt es dann eine eigene BzA-ID.
Datum: 11.02.2017 21:46:37

Re: "Ungültige Bestätigung" des KfW-55-Online-Antrags

@Sebastian_S:

Wozu stellen Sie hier so eine Frage? Wenn Sie jetzt schon, vor Baubeginn Ihrem Energieeffizienz-Experten nicht vertrauen und ihn etwas fragen, wie soll das dann während der Bauphase funktionieren?

 

Datum: 13.02.2017 14:53:15

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: