Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?  Neu registrieren

- Sie müssen zum Beobachten angemeldet sein -

1 Tag 1 Woche 1 Monat
- keine neue Beiträge - 4 neue Beiträge 5 neue Beiträge

Bewerten Sie dieses Thema:

Lohnt sich eine Förderung überhaupt?

Lohnt sich eine Förderung überhaupt?

Ich möchte meine 22 Jahre alte Öl-Zentralheizung mit WW-Bereiter und Pumpen sowie mit hydraulischen Abgleich energetisch Modernisieren. Wie sind die Kosten eines Energieberaters im Vergleich zur KfW-Förderung 430 zu sehen?
Datum: 18.10.2016 15:29:01

Re: Lohnt sich eine Förderung überhaupt?

Ja, lohnt sich.
Datum: 19.10.2016 08:25:42

Re: Lohnt sich eine Förderung überhaupt?

Weder EnEV noch KfW garantieren für Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen für die individuellen Anwendung.
Tipp:Nehmen Sie den jweiligen Anbieter vertraglich in die wirtschaftliche Haftung für den wirtschaftlichen Erfolg, den Sie erwarten.

v.G.

Datum: 29.10.2016 21:11:44

Re: Lohnt sich eine Förderung überhaupt?

Lässt sich doch im Einzelfall einfach überschlägig rechnen:
Kosten des Anlagentausches einschl. hydraulischen Abgleichs, davon 10%, das ist dann bummelig der Förderbetrag.
Dagegen Kosten des Sachverständigen für die Antragsstellung, Beratung und natürlich auf für die Bestätigung (verbindliches Angebot).
Ist der Aufwand für den Sachverständigen deutlich geringer als der Förderbetrag (sehr wahrscheinlich), macht ein Antrag Sinn.
Ob die jeweilige Maßnahme wirtschaftlich ist, wäre eine andere Frage.
Datum: 02.11.2016 09:53:50

Re: Lohnt sich eine Förderung überhaupt?

15 % Förderung im Heizungspaket.
Kosten SV bei EFH/ZFH 350,- incl. raumweiser Heizlastberechnung.
Über was diskutiert ihr denn überhaupt?
Datum: 03.11.2016 08:57:27

Re: Lohnt sich eine Förderung überhaupt?

Genau.
Datum: 03.11.2016 09:36:27

Re: Lohnt sich eine Förderung überhaupt?

Ich lasse mir jetzt ein Angebot über
Heizungsmodernisierung mit Energieberater
und ein Angebot über Heizungsaustausch ohne Energieberater erstelle und werde dann die Damen und Herren über meine Erkenntnis infomieren.

Meine Tipp ist, dass Heizungsfirmen den KfW-Zuschuss oben drauf rechnen und richtig abkassieren wollen und somit ein Heizungsaustausch ohne Energieberater günstiger wird.

Gruß und immer locker bleiben
Datum: 04.11.2016 08:36:56

Re: Lohnt sich eine Förderung überhaupt?

Wer vermutet, dass mittels Förderungen in unserer Verkaufsgesellschaft "Geschenke" verteilt werden, ist deutlich naiv.
Weder EnEV noch KfW garantieren für den Endanwender Wirtschaftlichkeit.
Förderungen bedeuten stets überhöhten Investitionsaufwand, ob sich dieser im Einzelfall tatsächlich wirtschaftlich darstellt, mag jeder Anwender für sich ermitteln, sofern er hierzu gesamtheitlich überhaupt fähig ist.

v.G.
 

 

Datum: 04.11.2016 17:46:45

Re: Lohnt sich eine Förderung überhaupt?

Hier mein Fazit,

angefallene Kosten - 10.418,53 €
Energieberater - 190,40 €
KfW Zuschuss + 1.060,89 €

hat sich schon gelohnt, bin zufrieden, aber wenn ich die Stunden bei der Steuer abgesetzt hätte, wäre eventuell mehr dabei rausgekommen.

Gutes neues Jahr
Datum: 08.01.2019 10:46:17

Re: Lohnt sich eine Förderung überhaupt?

Und wieso keine 15 % Zuschuss im Heizungspaket?

MfG

Datum: 14.01.2019 16:35:02

Re: Lohnt sich eine Förderung überhaupt?

Für Einzelmaßnahmen wird ein Zuschuss von 10 Prozent der förderfähigen Investitionskosten, maximal 5.000 Euro pro Wohneinheit gewährt.
Datum: 17.01.2019 15:08:11

Re: Lohnt sich eine Förderung überhaupt?

Und im Heizungspaket mit raumweiser Heizlastberechnung eben 15 %, siehe meine Mail weiter oben vom 03.11.2016.

Nebenbemerkung: Inzwischen arbeite ich einigen Kollegen die raumweise Heizlastberechnung für brutto 600,- Euro zu. Damit ergibt sich für den Kunden die folgende Berechnung:

Gesamthonorar 1000,- minus 15 % im Programm 430, minus 50 % im Programm 431 sind 350,- Kosten für den Kunden mit eben 15 % Zuschuss.

Der Vorteil für meine Kollegen ist, dass Sie dann 400,- Euro bekommen statt rund 200,- und der Kunde eine sparsamer eingestellte Heizungsanlage hat.

Also ein Gewinn für alle.

MfG

Heinz Pluszynski

Datum: 18.01.2019 18:18:57

Frage des Monats

Hat sich 2018 bei Ihren Energieberatungen der Anteil verändert, bei dem KfW-Förderung in Anspruch genommen wurde?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: