Die KfW Bankengruppe fördert mittlerweile auch die energetische Sanierung und den energieeffizienten Neubau von Nichtwohngebäuden. Zukünftig wird die Einhaltung der technischen Mindestanforderungen - vergleichbar zu den Wohngebäuden - durch Sachverständige in den KfW-Programmen "Nichtwohngebäude (KfW)" durch einen gelisteten KfW-Sachverständige bestätigt. Es wird daher auf der Energieeffizienz-Expertenliste der dena eine neue Kategorie – KfW-Experte für Nichtwohngebäude – eingeführt.


Bis zum 31. März 2016 gilt eine Übergangsfrist für bereits gelistete Experten in der Kategorie "energieeffiziente Bauen und Sanieren – Wohngebäude" (KfW) und/oder "Vor-Ort-Beratung" (BAFA).


Für diesen Personenkreis gilt der erforderliche Fortbildungsumfang von 100 UE zu den Basisthemen als absolviert und nachgewiesen. Es sind ist nur ein Nachweis über eine Weiterbildung im Umfang von nur 40 UE zur DIN V 18599 mit Prüfung (!) und zusätzlich 10 UE einer beliebigen Fortbildung aus dem Bereich des energiesparenden Bauens und Planes mit Bezug zu Nichtwohngebäuden nötig.


Wir brauchen noch 2 Teilnehmer, damit der Lehrgang stattfinden kann.


1. Block: 31.03 - 02.04.2016
2. Block: 08.04 - 09.04.2016 (mit Prüfung)
Ort: Aachen
Kosten 1.100 Euro (netto)


Bei Interesse einfach mailen: blaschke@bauphysik-akademie.de