Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?  Neu registrieren

- Sie müssen zum Beobachten angemeldet sein -

1 Tag 1 Woche 1 Monat
- keine neue Beiträge - 6 neue Beiträge 28 neue Beiträge

Bewerten Sie dieses Thema:

kfw Solarthermie Brauchwasser 5 oder 6 qm Kollektorfläche

Hallo,

in einem Gespräch mit einem Heizungsbauer, kam es darauf, dass es reicht für Brauchwasser 5 qm Kollektorfläche aufzubringen.
Nun muss man aber ja bei den online Bestätigungen immer mindestens 6 qm nach der DIN 4710-10 angeben.
War vor der EnEV 2014 vielleicht die 5 qm die Grenze?
Kann mir das jemand sagen?
Wo genau kann man die 6 qm Grenze nachlesen? Damit ich dem HZ-Bauer es schriftlich gültig zeigen kann!

Gruß
Karin
Datum: 25.11.2014 10:47:07

Re: kfw Solarthermie Brauchwasser 5 oder 6 qm Kollektorfläche

Ist es ein Neubau oder Bestandsgebäude?
Bestand: Größe egal, je nachdem was mit dem Bestandsgebäude geschehen soll (KfW Effizienzhaus, Berechnungsmethode,....)

Neubau: Hier gibt es erstmal keine Aussage über Quadratmeter, sondern es gibt nur eine Rechenregel:
EEWärmeG:

Anlage Anforderungen an die Nutzung von Erneuerbaren Energien und
Ersatzmaßnahmen:
1. Sofern solare Strahlungsenergie durch solarthermische Anlagen genutzt wird, gilt
a) der Mindestanteil nach § 5 Abs. 1 als erfüllt, wenn
aa) bei Wohngebäuden mit höchstens zwei Wohnungen solarthermische Anlagen mit einer
Fläche von mindestens 0,04 Quadratmetern Aperturfläche je Quadratmeter Nutzfläche und

bb) bei Wohngebäuden mit mehr als zwei Wohnungen solarthermische Anlagen mit einer
Fläche von mindestens 0,03 Quadratmetern Aperturfläche je Quadratmeter Nutzfläche

installiert werden; die Länder können insoweit höhere Mindestflächen festlegen,

b) die Nutzung nur dann als Ersatzmaßnahme nach § 7 Absatz 2, wenn solarthermische Anlagen
mit einer Fläche von mindestens 0,06 Quadratmetern Aperturfläche je Quadratmeter Nutzfläche
installiert werden,

c) eine Nutzung von solarthermischen Anlagen mit Flüssigkeiten als Wärmeträger nur dann als
Erfüllung der Pflicht nach § 3 Absatz 1 oder 2 oder als Ersatzmaßnahme nach § 7 Absatz 2, wenn
die Anlagen mit dem europäischen Prüfzeichen „Solar Keymark“ zertifiziert sind; § 14 Absatz 2
Nummer 1 Satz 2 gilt entsprechend.


2. Nachweis im Sinne des § 10 Abs. 3 ist für Nummer 1 Buchstabe c das Zertifikat „Solar Keymark“


Das aktuelle EEWärmeG ist zu finden unter: http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/eew_rmeg/gesamt.pdf


Datum: 27.11.2014 08:09:16

Re: kfw Solarthermie Brauchwasser 5 oder 6 qm Kollektorfläche

Hallo Karin,
die Antwort findest sich in der FAQ der KfW unter Punkt 5.12. Die Mindestfläche muss nach DIN berechnet werden, abhängig ob reine Trinkwassererwärmung oder zusätzlich mit Raumheizungsunterstützung.
Die Formel für die Berechnung nach DIN lautet: Ac= An^0,8*0,09 bei Raumheizungsunterstützung muss diese Fläche nochmals mit 1,8 multipliziert werden. Unabhängig davon muss natürlich auch das EEWärmeG erfüllt werden.

Grüße
Manfred
Datum: 02.12.2014 18:18:35

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: