Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Investitionszuschuss für innovative marktreife Klimaschutzprodukte

23.03.2018 - Das BAFA fördert Investitionen in innovative und klimaschonende Technologien, die bereits marktreif entwickelt sind.

Mit dem Förderprogramm „Kleinserien Klimaschutzprodukte“ unterstützt das BAFA die Marktdurchdringung dieser Produkte und beschleunigt den Innovationsprozess.

Förderfähig sind fünf Technologien, die im Rahmen eines Ideenwettbewerbs ausgewählt wurden:

  • Kleinstwasserkraftanlagen in technischen Installationen bis 30 kWel (Fördermodul 1)
  • „Anlagen zur lokalen Sauerstoffproduktion“ (Fördermodul 2)
  • „Dezentrale Einheiten zur Wärmerückgewinnung aus Abwasser in Gebäuden“ (Fördermodul 3)
  • „Bohrgeräte für innovative Erdwärmespeichersonden“ (Fördermodul 4)
  • „Elektrisch unterstützte Lastenfahrräder und Lastenanhänger“ (Fördermodul 5)

Die Förderhöchstgrenze liegt je nach Fördermodul zwischen 20 % und 40 % der förderfähigen Investitionskosten. Antragsberechtigt sind private und kommunale Unternehmen sowie Kommunen (Städte, Gemeinden, Landkreise), Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Krankenhäuser. Das Fördermodul 3 richtet sich auch an Privatpersonen.

Förderfähig sind Vorhaben, mit denen erst nach Bewilligung des Antrags durch das BAFA begonnen wird. Als Vorhabenbeginn gilt der rechtsgültige Abschluss eines der Ausführung zuzurechnenden Lieferungs- und Leistungsvertrags. Ausgenommen hiervon sind Vorhaben des Fördermoduls 5, welche schon seit dem 29. November 2017 begonnen haben dürfen. Anträge können über das Online-Formular auf der BAFA-Internetseite gestellt werden.

Weitere Informationen zum Förderprogramm Kleinserien Klimaschutzprodukte und zur Antragstellung, zum Beispiel Online-Formulare und Merkblätter, sind auf der Internetseite des BAFA unter www.bafa.de/kkp veröffentlicht.

 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: