GEB Newsletter: 09-2016 | 18.05.2016

Verbände

Qualitätskontrollen am Bau bei Tchibo

Lange schon bietet Tchibo weit mehr als Kaffee an. Jetzt vertreibt der Verein zur Qualitäts-Controlle am Bau (VQC) über den Kaffeeröster eine Dienstleistung, die es so bei dem Hamburger Unternehmen noch nicht gab.

Für Tchibo-Kunden, die mit dem Bau eines Einfamilienhauses liebäugeln, bietet der VQC Qualitätskontrollen am Bau an. Dazu werden verschiedene Prüfpakete über den Tchibo-Onlineshop angeboten, die laut VQC auf die Bedürfnisse von bauwilligen Personen – besonders junge Familien – zugeschnitten sind. Seit dem 17. Mai werden diese auch in allen deutschen Tchibo-Filialen angeboten.

Die Qualitätskontrollen am Bau von VQC beinhalten verschiedene Prüfpakete, die alle eines gemeinsam haben: Die Begleitung des Einfamilienhausbaus durch einen unabhängigen VQC-Sachverständigen. Das Ziel: Die Vermeidung von Verarbeitungsmängeln während des Bauprozesses. Das Versprechen: Am Ende des Prozesses steht ein Eigenheim, das eine höchstmögliche Verarbeitungsqualität aufweist.

Angeboten werden von dem VQC verschiedene Leistungspakete, aus denen die Immobilienbesitzer in spe wählen können. Die VQC-Qualitätskontrollen sind für den angebotenen Preis nur bei Tchibo erhältlich. Ab 999 Euro kostet ein Tchibo-exklusives Basispaket mit zwei Baustellen-Begehungen und einem Luftdichtheitstest. Inklusive Kellerbegehung ist das Angebot für 1333 Euro zu haben. Alle Pakete können innerhalb der nächsten 24 Monate abgerufen werden und sollen so auch Bauherren ansprechen, die nicht gleich bauen wollen. Auch für Häuslebauer, deren Neubau bereits kurz vor der Fertigstellung steht, bietet der VQC ein Paket an.

Die Vermarktung der VQC-Qualitätskontrollen über Tchibo endet am 20. Juni. Weitere Informationen zu der Tchibo-Aktion. GLR

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: