GEB Newsletter: 20-2011 | 07.09.2011

ANLAGENTECHNIK

Interpellets: Freikarte und Beratungs-Tipp

Vom 5. bis 7. Oktober 2011 informiert die Interpellets – Internationale Fachmesse für Pelletstechnik und Holzfeuerungen – in Stuttgart über das Heizen mit Holzpellets. Ein Fokus: Anlagen für kommunale und gewerbliche Gebäude. Das immer mehr Schulen, Krankenhäuser, Sporthallen und Gewerbebetriebe mit Holzpellets heizen, hat einen einfachen Grund: Die Betreiber können mit dem günstigen Brennstoff ihre Energiekosten deutlich senken und die Investitionen amortisieren sich durch das günstige Kostenverhältnis größerer Anlagen in wenigen Jahren. Zudem lassen sich die Pflichten aus dem gerade novellierten Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) bei einer grundlegenden Sanierung öffentlicher Gebäude mit Holzpellets einfach und kostengünstig erfüllen.

Sorgfältige Planung für reibungslosen Betrieb
Die Planung von Biomasseheizanlagen in der Leistungsklasse über 100 kW – oft kombiniert mit einem Nahwärmenetz – ist jedoch komplex. Sowohl die Auslegung des Kessels als auch die Leitungsführung eines Wärmenetzes und die Belieferung und Lagerung des Brennstoffs müssen gut durchdacht sein, um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Energiebeauftragte der Gemeinden – aber auch Planer und Architekten – brauchen deshalb für den Entscheidungsprozess und die Konzeptionierung von (kommunalen) Nahwärmenetzen für größere Liegenschaften verlässliche Fachinformationen aus der Praxis.

Beratungsforum Biomassefeuerungen
An diesen Bedarf knüpft das „Beratungsforum Biomassefeuerungen“ auf der Interpellets an. Es richtet sich an kommunale und gewerbliche Energiebeauftragte, TGA-Fachplaner und SHK-Fachhandwerker sowie Interessierte aus der Wohnungswirtschaft. Die Teilnahme ist kostenlos. Geklärt werden beispielsweise Auslegungsfragen oder Fragen zur Technik, zur Wirtschaftlichkeit oder zu Fördermöglichkeiten. Die individuelle, etwa einstündige Beratung erfolgt durch kompetente und neutrale Energieberater. Die Biomasse-Experten stehen während der gesamten Messezeit zur Verfügung. Die Anmeldung für einen Beratungstermin ist unter www.interpellets.de oder unter Telefon (07 61) 79 17 70 (Mo. bis Fr. 8.30 – 12.30 Uhr und 13.30 – 17.30 Uhr) möglich.

Info-Flyer zum Beratungsforum Biomassefeuerungen

Eintrittsgutschein zur Interpellets
Und das Beste: GEB-Leser erhalten zur Interpellets mit unserem Gutschein freien Eintritt zur Interpellets – ganz unabhängig von einer Teilnahme am Beraterforum. GLR

Eintrittsgutschein zur Interpellets

Spezial-Tipp: SHK-Forum – Einstieg ins Pelletsgeschäft
An allen drei Messetagen, jeweils von 10.00 bis 12.30 Uhr wird auf der Interpellets das „SHK-Forum – Einstieg ins Pelletsgeschäft“ angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung (siehe Flyer) aber dringend zu empfehlen, da nur für registrierte Teilnehmer Tagungsunterlagen zur Verfügung gestellt werden und die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Kurzübersicht:
  • 10.00 – 10.30 Uhr: Begrüßung sowie Chancen und Perspektiven für das Heizen mit Pellets
  • 10.30 – 10.50 Uhr: Tipps für die Auslegung, Installation und Wartung von Pelletsheizungen
  • 10.50 – 11.10 Uhr: Pellets richtig lagern – Lagersysteme im Überblick
  • 11.20 – 11.40 Uhr: Förderdschungel Pellets: Tipps zum Förderantrag
  • 11.40 – 12.00 Uhr: Pellets und Solar – Eine ideale Kombination
  • 12.00 – 12.20 Uhr: Gesetzliche Rahmenbedingungen für das Heizen mit Pellets
Info-Flyer zum SHK-Forum
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren:

Seite drucken