GEB Newsletter: 11-2011 | 17.05.2011

GEBÄUDESTANDARD

Haus ohne Stromanschluss

Die Helma Eigenheimbau AG, Lehrte, hat ein Einfamilienhaus (162 m2 Wohnfläche) vorgestellt, das sich ohne Netzanschluss über eine Photovoltaik-Anlage und ein Akku-System autark mit elektrischer Energie versorgt. Es gibt auch keinen Gas-Anschluss, Flüssiggas- oder Heizöl-Tanks: Beheizt wird es weitgehend solar, ein geringer Restheizwärmebedarf wird mit Holz gedeckt, der Jahresheizwärmebedarf nach EnEV2009 beträgt 9289 kWh bzw. 38,8 kWh/(m2 a), als Primärenergiebedarf wird rund 9 kWh/(m2 a) angegeben. Gemessen an einem konventionellen Gebäude liegt der Primärenergiebedarf damit um 88 % unter dem aktuellen EnEV-Wert und etwa 70 % unter dem Passivhausstandard. Laut einem Bericht der HAZ kostet das Haus 363.000 Euro. Damit befreit sich der Eigentümer über viele Jahre von Kosten und steigenden Preisen für Haushaltsenergie und anteilig auch für Mobilität.

Energielieferant ist die Sonne
Die solarthermische Heizungsanlage verfügt über einen gebäudeintegrierten 9,3-m3-Schichtenspeicher, eine dachintegrierte Kollektorfläche von 46 m2 mit 45° Neigung und direkter Südausrichtung. Der berechnete solare Deckungsgrad beträgt 65 %. Die Wärmeübergabe erfolgt über eine Wandflächen- oder Fußbodenheizung. Der Restwärmebedarf kann über einen gemauerten Kaminofen (Holzvergaser mit Wassertasche, ca. 90 % in den Pufferspeicher, 10 % in den Raum) gedeckt werden, rechnerisch ist dafür ein Brennstoffbedarf von 2 rm Buchenholz (1 rm entspricht etwa 160 l Heizöl) erforderlich.

Die Photovoltaikanlage hat mit 58 m2 eine Leistung von 8,2 kWp. Durch den Einsatz eines Energiespeichers wird der solare Ertrag zu 100 % zur Eigenbedarfsdeckung im Haushalt verwendet. Der Überschussstrom kann für die Elektro-Mobilität genutzt, die Ladung ist auch in den Nachtstunden aus dem Energiespeicher möglich. Zudem sorgt ein MSR-System dafür, dass in Zeiten mit hohem Solarstromertrag, dieser sinnvoll im Haus eingesetzt und verbraucht wird. (Weitere Infos vom Anbieter auf: www.das-energieautarke-haus.de) GLR
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: