GEB Newsletter: 07-2011 | 22.03.2011

ARBEITSHILFE

Handbuch für Hallenheizungen

Mit dem „Factbook – Zukunft Hallenheizung“ hat die Bundesvereinigung der Firmen im Gas- und Wasserfach (figawa) ein Handbuch zur energieeffizienten Beheizung von Hallengebäuden herausgegeben.

Der 20-seitige Wegweiser informiert Bauherren, Hallenbetreiber und Planer über die Besonderheiten der Bau- und Nutzungsstruktur sowie die spezifische Heiztechnik in Hallen. Dabei steht vor allem die dezentrale Hallenheiztechnologie im Fokus.

Handbuch soll Informationslücke schließen
„Mit den neuen EnEV-Anforderungen sind viele Planer und Nutzer von Hallengebäuden verunsichert, welche Systeme überhaupt noch einsetzbar sind – dies gilt insbesondere für die in der Praxis bewährten dezentral arbeitenden Hallenheizsysteme wie direkt beheizte Warmlufterzeuger sowie Dunkel- und Hellstrahlern“, berichtet figawa-Geschäftsführer Dr. Norbert Burger. „Mit dem Handbuch wollen wir eine Informationslücke schließen und einen praktischen Leitfaden liefern, wie Hallengebäude energieeffizient und EnEV-konform beheizen werden können.“

Daten, Fakten und Checkliste zur Systemauswahl
Neben Grundlagen zu den besonderen baulichen und thermischen Aspekten von Hallengebäuden vermittelt das Handbuch Daten und Fakten zu den verschiedenen Hallenheizsystemen. Zudem werden die Besonderheiten in den aktuellen Regelwerken dargestellt. In Ergänzung zum Handbuch hat die figawa eine Checkliste zur Auswahl des richtigen Hallenheizsystems veröffentlicht. Die Kriterien sollen Architekten, Bauingenieure, TGA-Planer und Bauherren helfen, dass für ihr Bauprojekt geeignete Hallenheizsystem zu identifizieren. GLR

Zum Download des Handbuchs auf www.systemvergleich-hallenheizung.de.
Die Checkliste als Download
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: