GEB Newsletter: 03-2010 | 09.02.2010

UMFRAGEN

Bei besserem Wärmeschutz mehr Kaltmiete?

Für eine besser gedämmte Wohnung würden nach einer repräsentativen Umfrage1) von Immowelt.de 54 % der Mieter in Deutschland mehr Miete zahlen. Damit sind heute mehr Mieter bereit, ihren finanziellen Beitrag für den Klimaschutz zu leisten als noch vor zwei Jahren: Bei einer Umfrage von Immowelt.de im März 2008 hatten mehr als die Hälfte der befragten Mieter eine höhere Kaltmiete nach einer energetischen Sanierung noch abgelehnt. 2010 nun scheint die Trendwende da – in der aktuellen Befragung sind es nur noch 46 %, die für eine besser gedämmte Wohnung keinen Cent mehr Miete ausgeben würden.

Befürworter plädieren für Warmmieten-Neutralität
Um wie viel die Kaltmiete nach einer energetischen Sanierung angehoben werden dürfte, darüber bestehen allerdings unterschiedliche Ansichten. Das Gros (59 %) der Befürworter plädiert für eine Nullrunde. Sie würden höchstens so viel Mieterhöhung tolerieren, wie sie Heizkosten einsparen. Mehr als ein Drittel (35 %) würde trotz höherer Miete sparen wollen. Sie gaben an, dass unter dem Strich die Einsparung bei den Heizkosten größer sein müsste als der Mehraufwand für die Miete. Nur 6 % der Befürworter einer höheren Miete sind durch und durch grün: Sie gaben zu Protokoll, dass sie auch eine Mieterhöhung in Kauf nehmen würden, die über der Einsparung der Heizkosten liegt. GLR

Uns interessiert Ihre Meinung: redaktion.geb-letter@geb-info.de

1) Für die Immowelt-Studie „Wohnen und Leben 2010“ wurden vom Marktforschungsinstitut Innofact 1029 Personen befragt (Online-Befragung).
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: