GEB Newsletter: 27-2009 | 15.12.2009

BAUMARKT

Mehr Baugenehmigungen für Wohnungen

Nach jahrelangen Rückgängen im deutschen Wohnungsbau gibt es jetzt Erholungstendenzen. Nach einer Prognose der Landesbausparkassen (LBS) werden in diesem Segment die Baugenehmigungen im 4. Quartal 2009 und im Jahr 2010 erstmals wieder zweistellige Wachstumsraten erzielen. Als Ursachen nennt Verbandsdirektor Hartwig Hamm die abklingende Unsicherheit potenzieller Bauherren nach der Krise und das allmähliche „Greifen“ der Riester-Förderung für Wohneigentümer.

3. Quartal 2009 schon im Plus
Während das 1. und 2. Quartal noch Minusraten von 11,3 und 5,6 % gegenüber dem Vorjahr aufwiesen, ist im 3. Quartal erstmals ein deutliches Wachstum von 6,6 % registriert worden. Für das 4. Quartal prognostizieren die LBS einen Anstieg von 13 %. Insgesamt resultiert daraus für 2009 ein Plus von knapp 1 % auf 176.000 genehmigte Wohnungen. Mehr als zwei Drittel davon entfallen auf Eigenheime und Eigentumswohnungen. Für 2010 erwarten die Bausparkassen der Sparkassen ein Wachstum von 11 % auf 195.000 Genehmigungen. Das wäre der höchste Wert seit vier Jahren, läge aber immer noch 20 % unter dem Niveau der Jahre 2005/06. Den Neubaubedarf beziffert die LBS auf Basis einer LBS-Umfrage vom Jahresbeginn mit 270.000 bis 350.000 Einheiten. GLR

Uns interessiert Ihre Meinung: redaktion.geb-letter@geb-info.de
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: