GEB Newsletter: 12-2009 | 20.05.2009

ENERGIEBERATUNG

„Vor-Ort-Energieberatungen“ ausgewertet

NRW-Verbraucherzentralenvorstand Klaus Müller und NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben.
Die Verbraucherzentrale NRW hat ihre 3800 „Vor-Ort-Energieberatung“ aus 2008 ausgewertet: Danach führten die im Jahr 2008 in mehr als 3800 Beratungen vorgeschlagenen Sanierungsempfehlungen zu Investitionen von durchschnittlich 18.000 Euro pro Objekt, um die Heizung zu modernisieren, das Gebäude zu dämmen oder um undichten Fenster auszutauschen. Etwa 800 Euro Energiekosten sparen die erfolgreich beratenen Hausbesitzer dadurch jährlich ein.

In diesem Jahr will die Verbraucherzentrale NRW 5000 Energieberatungen bei Ratsuchenden durchführen - allein im März wurden landesweit mehr als 800 Beratungen durchgeführt. Dazu soll auch das Netz von zurzeit 13 Städten und Kreisen mit Energieberatungsstellen mit erweitertem Beratungsprogramm ausgebaut werden. Wichtigster Bestandteil hierbei ist die Beratung beim Ratsuchenden zu Hause. Dabei wird der wärmetechnische Standard der Gebäudehülle gecheckt, Heizkessel und Kaminanlage werden unter die Lupe genommen und Möglichkeiten zur Nutzung von Solarwärme ausgelotet.

Sanierungswillige bekommen nach der etwa eineinhalbstündigen Beratung einen detaillierten schriftlichen Bericht mit individuellen Empfehlungen und Informationen über voraussichtliche Kosten der vorgeschlagenen Maßnahmen, über Förderkonditionen und zu erzielende Einsparungen. Die Beratung zu Hause bietet die Verbraucherzentrale NRW für 60 Euro an. Sie sind Bestandteil der Kampagne „Mein Haus spart“, die durch die Europäische Union und das Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird. GLR

Uns interessiert Ihre Meinung: redaktion.geb-letter@geb-info.de
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: