GEB Newsletter: 20-2008 | 30.09.2008

GEB-PLUS

Kongressmesse effizienz.forum 2008

Am 20. und 21. November findet in Stuttgart das 2. effizienz.forum statt. Die Veranstaltung bietet neben interessanten Vorträgen und der begleitenden Fachausstellung auch die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr sind wir auch wieder dabei - mit dem GEB-Forum. Wir freuen uns darauf, Sie zu treffen. Als Leser erhalten Sie Sonderkonditionen: In GEB 10-2008 ist auf Seite 18 ein Gutschein eingedruckt, mit dem Sie die Ausstellung des effizienz.forum vergünstigt besuchen können.

Kongressprogramm
Den Auftakt macht Prof. Norbert Fisch. Er berichtet, dass Gebäude im Betrieb oft deutlich hinter den energetischen Zielvorgaben der Planungsphase zurückbleiben und zeigt Beispiele, wie aus sparsamen Energiekonzepten durch energetische Betriebsoptimierung auch sparsame Gebäude werden. Claus Händel, Fachinstitut Gebäude-Klima, referiert über Möglichkeiten und Grenzen der Bewertung von Lüftungsanlagen in Nichtwohngebäuden. Im Anschluss befasst sich Energieberaterin Michaela Meyer mit energetischem Modernisieren am Beispiel eines Mehrfamilienhauses mit Passivhausstandard. Rainer Feldmann, externer Sachverständiger der KfW stellt am Nachmittag die Qualitätssicherung in den Mittelpunkt. Er berichtet über Erfahrungen und gibt Tipps aus der Begleitung und Vor-Ort Stichproben von KfW-geförderten Sanierungen. Klaus Lambrecht präsentiert danach Beispiele erfolgreicher Zusammenarbeit zwischen Energieberatern und Banken. Den Abschluss des ersten Tages bildet das Praxisbeispiel „Effizienz Plus“ der Viessmann Werke. Dort wurde ein ganzheitliches Konzept für Standortsicherung, Ressourceneffizienz und Klimaschutz umgesetzt.

Get together
Beim Get together am ersten Abend haben Teilnehmer, Referenten und Aussteller die Gelegenheit, sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen.

GEB-Forum fokussiert EnEV-Praxis
Der Vormittag des zweiten Kongresstages gehört wieder Gebäude-Energieberater-Forum (GEB-Forum) der Fachzeitschrift Gebäude-Energieberater. Rund ein Jahr nachdem die EnEV 2007 in Kraft getreten ist, geben die Referenten Tipps, wie die praktische Umsetzung zu bewältigen ist und wo noch Nachholbedarf besteht. Das GEB-Forum in der Übersicht:
  • Vorausgeschaut: Wie wird sich die EnEV 2009 auf die KfW-Wohnungsprogramme auswirken? Gudrun Gumb, KfW-Referentin Förderpolitik Wohnen
  • Erfasst und bewertet: Erfahrungen aus der Erstellung von über 40 Energieausweisen für Bundesbauten. Uwe Römmling, Institut für Erhaltung und Modernisierung von Bauwerken (IEMB) an der TU Berlin
  • Gesucht und gefunden: Das richtige Honorar für energetische Bewertungen von Nichtwohngebäuden - welche Varianten existieren? Expertengespräch mit Ernst Ebert (VBI) und Ulrich Jung (GIH)
  • Geprüft und hinterfragt: EnEV-Software für Nichtwohngebäude - wie plausibel und nachvollziehbar sind die Ergebnisse? Stefan Horschler, Büro für Bauphysik, Hannover

Viele Workshops
Am Nachmittag werden verschiedene zweistündige Workshops angeboten, die auch nacheinander besucht und kombiniert werden können. Die Auswahl reicht von Themen der Bauphysik über solare und thermische Kühlung sowie das Heizen und Kühlen mit Geothermie bis hin zum Marketing für Energieberater. Außerdem können Workshop-Teilnehmer erfahren, wie man Netzwerke und Schnittstellen schafft, um mit der DIN V 18599 interdisziplinär zum korrekten Energieausweis zu kommen. Ein weiterer Workshop befasst sich mit praktischen Erfahrungen aus der Energieberatung in klein- und mittelständischen Unternehmen im Zusammenhang mit dem Sonderfonds Energieeffizienz der KfW.

Fachausstellung
Die begleitende Fachausstellung mit Produkten und Dienstleistungen zum energieeffizienten Planen, Bauen und Sanieren steht dieses Jahr erstmals auch Fachleuten offen, die den Kongress nicht besuchen. Das Spektrum reicht dort von Heizungs- und Lüftungstechnik, Bauelementen für Sanierung und Neubau sowie erneuerbarer Energien und Kraft-Wärme- Kopplung bis zu Messtechnik und Software. GLR

Mehr Infos unter: www.effizienzforum.de

 
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: