GEB Newsletter: 05-2008 | 26.03.2008

ENERGIEBERATUNG

DEN und IWO kooperieren

Hermann J. Dannecker und Adrian Willig besiegeln die Zusammenarbeit.
Das Deutsche Energieberater-Netzwerk (DEN) und das Institut für wirtschaftliche Oelheizung (IWO) werden künftig bei der Beratung von Hauseigentümern zur energetischen Gebäudesanierung stärker zusammenarbeiten. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung haben DEN-Vorstand Hermann J. Dannecker und Adrian Willig, Leiter IWO-Marketing und Betreuung Marktpartner beim 4. Deutschen Energieberaterforum am 7. März in Stuttgart unterzeichnet.

Energieberatung fördern
Wesentliches Ziel der Kooperation ist es, insbesondere Besitzern älterer, ölbeheizter Gebäude verstärkt das Angebot einer umfassenden Beratung durch qualifizierte Energieberater zu vermitteln. Die DEN-Energieberater sollen im Rahmen der Zusammenarbeit neutral zu allen Energiesparthemen im Gebäude- und Haustechnikbereich beraten und dabei auch den aktuellen Wissensstand zur Ölheizungstechnik und zum Energieträger Öl berücksichtigen. Dabei steht vor allem die geförderte Energiesparberatung vor Ort für Haus- und Wohnungseigentümer im Vordergrund. Angesichts der unübersichtlichen staatlichen Förderprogramme sollen die Berater darüber hinaus eine Lotsenfunktion übernehmen. IWO wird im Rahmen seiner bundesweiten Verbraucherinformationen sowie regional über ein Netzwerk von Marktpartnern aus Mineralölhandel, Heizungsbau und Tankschutz das Angebot der umfassenden Energieberatung durch DEN-Experten verbreiten. Schon heute können Hausbesitzer auf www.oelheizung.info einen unabhängigen DEN-Energieberater in ihrer Nähe recherchieren. GLR

Uns interessiert Ihre Meinung!
 
 
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: