GEB Newsletter: 18-2007 | 26.07.2007

ANZEIGE

Neu: HS Verbrauchspass für alle Gebäude

Hottgenroth / ETU hat der starken Nachfrage des Marktes Rechnung getragen und für Sie die Energieeffizienz-Software „HS Verbrauchspass“ entwickelt. Kunden mit gültigem Softwarepflegevertrag des „Energieberater“ erhalten die Software für Wohn- und Nichtwohngebäude gratis. Somit können alle Gebäudetypen beurteilt werden, ohne dass weitere Kosten für den Nutzer entstehen. NEU: Die Ausgabe von Modernisierungsempfehlungen für den Verbrauchsausweis.

Der Endverbraucher hat 2007 die Wahlmöglichkeit zwischen dem bedarfs- oder verbrauchsorientierten Energieausweis. Aktivieren Sie dieses Geschäftsfeld schon jetzt: Mehr als 6000 Anwender arbeiten bereits mit der neuen Programmversion und können ihre Kunden nach deren Wünschen bedienen. Die wesentlichen Merkmale der Software sind:

  • verbrauchsorientierte Energieausweise für Wohn- und Nichtwohngebäude gemäß §19 Abs. 3 Satz 4 EnEV *)
  • Wetterdaten für 40 deutsche Wetterstationen hinterlegt; Klimabereinigung für Abrechnungsperioden bis Ende Mai 2007 möglich
  • NEU: Umstellung des Verfahrens zur Klimabereinigung von Heizgradtagen auf Gradtagszahlen **)
  • beliebige Abrechnungszeiträume (auch abweichend von einem Jahr)
  • Berücksichtigung mehrerer Heizungssysteme (z.B. Gas-Etagenheizungen oder Zentralheizung mit zusätzlichem Holzofen u.ä.)
  • Assistent für die Erstellung von Modernisierungsempfehlungen
  • automatische Zuordnung von Postleitzahlen zu Wetterstationen
  • Bestimmung der Nutzfläche aus der Wohnfläche für Wohngebäude bzw. der Energiebezugsfläche aus der Hauptnutzfläche, der Nutzfläche oder der Bruttogrundfläche bei Nichtwohngebäuden
  • Assistent für die Verbrauchserfassung gelagerter Brennstoffe (Öl, Holzpellets, ...)
  • Heizwerte für alle gängigen Brennstoffe hinterlegt, bei Bedarf aber manuell anpassbar

Bestellformular HS Verbrauchspass

*) Beschlussfassung der Bundesregierung vom 25. April 2007
**) gemäß Bekanntmachung „Regeln für Energieverbrauchswerte im Wohngebäudebestand“ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung vom 5. Juni 2007

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: