GEB Newsletter: 12-2007 | 10.05.2007

AKTUELLES

Drucker belasten Stromrechnung

Drucker sind Stromfresser, auch wenn sie nicht in Betrieb sind. Das berichtet die PC-Welt in ihrer neuen Ausgabe 6-2007. Zudem lassen sich einige Modelle trotz Netzschalter nicht komplett vom Stromnetz trennen, der Stromzähler tickt so unbemerkt weiter. Oft hilft dagegen nur den Netzstecker zu ziehen oder die etwas bequemere Variante mit einer schaltbaren Steckdosenleiste.

Farblaserdrucker sind „Spitzenreiter“
Spitzenreiter beim Verbrauch elektrischer Energie sind Farblaserdrucker. Die Standby-Messwerte in dieser Kategorie reichen von 8 bis 29 W. Selbst im Ruhe- beziehungsweise Energiesparmodus wurden Werte zwischen 8 und 20 W festgestellt. Positiv: Die getesteten Farb- und Schwarzweißlaserdrucker waren durchweg mit einem echten Netzschalter ausgestattet.

Anders sieht es bei den immer beliebter werdenden Multifunktionsgeräten aus. Hier lässt sich selbst durch einen Netzschalter lediglich eine Minderheit der Geräte tatsächlich vom Stromnetz trennen. Im PC-Welt-Test reichten die Standby-Messwerte für Multifunktionsgeräte von knapp 3 bis zu fast 19 W. Beim Maximalwert liegt damit die Leistungsaufnahme im Bereitschafts-Modus so hoch wie bei anderen Geräten im Betrieb.

Vorbildlicher hingegen zeigen sich die meisten Tintenstrahldrucker. Im Standby-Betrieb kommen einige Geräte auf lediglich 0,7 W. Es gibt aber auch Verschwender, die im Standby-Modus auf nur auf 5 W zurückschalten.

Kleine Zahlen, große Wirkung
10 W? Auf den ersten Blick ist die Auswirkung nicht sichtbar. Abschaltbar wären in einem normalen Ingenieurbüro bei Bürozeiten von 8.00 bis 18.00 Uhr und angesetzten 250 Bürotagen 6260 Stunden, also 62,6 kWh pro Gerät. Bei 0,2 Euro/kWh sind das pro Jahr 12,5 Euro. Die schaltbare Steckdosenleiste macht sich damit bei nur einem angestöpslten Gerät schon im ersten Jahr bezahlt. Und fürs gute Gewissen: Beim deutschen Strommix werden rund 38 kg CO2 vermieden. Beteiligen sich alle 8000 Leser des GEB-Infoletters mit durchschnittlich nur 10 W, sind es zusammen immerhin 300 t/a. GLR

Uns interessiert Ihre Meinung!
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: