GEB Newsletter: 06-2007 | 01.03.2007

ANZEIGE

Intelligente Heizungsregelung spart Energie

Die Möglichkeiten Energie zu sparen sind vielseitig: Sie reichen von Sanierungsmaßnahmen an der Baukonstruktion bis hin zu Verbesserungen in der Anlagentechnik. Gerade bei der Heizungsregelung lässt sich der Energieverbrauch mit relativ geringen Investitionen deutlich senken.

Die Honeywell GmbH, Haustechnik zeigt auf der ISH 2007, Weltleitmesse für Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und erneuerbare Energien, vom 6. bis 10. März in Frankfurt, in Halle 10.1 am Stand B59/B69 eine Reihe attraktiver Lösungen, mit denen sich bis zu 20% Energie einsparen lassen.

Produkte zum Energiesparen
Energieberater können sich gezielt und unter fachkundiger Beratung über Einsatz und Einsparpotenziale der Honeywell-Produkte informieren. Das Angebot reicht von hochwertigen Thermostatventilen wie Thera-4 über den elektronischen Heizkörperregler HR40, die neue Raumthermostatserie CM900 bis hin zu elektronischen Zonenregelungssystemen wie CM Zone oder der umfassenden Hausautomation mit Hometronic.

Bedarfsgerechtes Heizen
Bereits kleine Verbesserungen der Heizungsregelung, wie der Einbau moderner Thermostatköpfe, tragen zur Energieeinsparung bei: Sie berücksichtigen beispielsweise Fremdwärme durch Sonneneinstrahlung, regeln daraufhin die Heizung herunter und sparen so Energie. Weitere Einsparungen können durch „bedarfsgerechtes Heizen“ erzielt werden. Das heißt, die Zimmer sind nur dann angenehm temperiert, wenn sie tatsächlich genutzt werden. Dank der intelligenten Regelprodukte HR40, CM900, CM Zone oder Hometronic gehört das sonst übliche Auf und Ab der Thermostateinstellung der Vergangenheit an. Die Bewohner stellen die Systeme einfach gemäß ihrer individuellen Gewohnheiten ein. Diese sorgen dann automatisch für die gewünschte Temperatur zur richtigen Zeit im entsprechenden Raum – und erhöhen so den Komfort.

Weitere Informationen zu Honeywell und dessen umfangreichen Produktprogramm erhalten Sie unter www.honeywell.de/haustechnik.
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: