GEB Newsletter: 05-2007 | 22.02.2007

AUFGELESEN

Schornsteinfeger per Gesetz Energieberater?

Im Umweltministerium wird laut über darüber nachgedacht, die Energieberatung durch Schornsteinfeger gesetzlich festzulegen. Der Parlamentarische Staatssekretär MdB Michael Müller (SPD) vom hat am 19. Februar in der Frankfurter Rundschau vorgeschlagen, Schornsteinfeger gesetzlich mit der Energieberatung zu beauftragen. Nach dem Willen von Müller, sollen sie „Privathaushalten jährlich Ratschläge zur Energieeinsparung“ machen.

Wenn Staatssekretäre laut nachdenken, wollen sie damit etwas bezwecken. Die Vorschläge sind deswegen durchaus ernst zu nehmen. Wie der gesetzliche Auftrag und der Umfang einer „Energieberatung à la Müller“ allerdings konkret aussehen soll, bleibt vorerst unklar. Erweiterte Beratungsaufgaben bezüglich Festbrennstoff-Feuerung im Rahmen der alle fünf Jahre stattfindenden Feuerstättenschau werden den Schornsteinfegern aber wohl schon mit der Novellierung der 1. BImSchV (Verordnung über kleine und mittlere Feuerungsanlagen) übertragen.

Uns interessiert Ihre Meinung: E-Mail an die GEB-Redaktion. GLR
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: