GEB Newsletter: 13-2006 | 22.06.2006

AKTUELLES

GIH-Bundesvorsitzender Harjes tritt zurück

Der 1. Vorsitzende des Bundesverbands Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker (GIH), Michael Harjes, zieht sich aus der aktiven Vorstandsarbeit im Bundesverband zurück. Laut GIH wird das Amt bis zu den Neuwahlen im Herbst kommissarisch vom geschäftsführenden Vorstand weitergeführt. Im Namen des Vorstands und des Beirats dankte Fred Weigl, 2. Bundesvorsitzender, Harjes für seine langjährige Tätigkeit. „Wir danken Michael Harjes für sein fachliches und politisches Engagement und die geleistete Aufbauarbeit und wünschen ihm beruflich und privat alles Gute und viel Erfolg.“

Harjes, seit vier Jahren Mitglied im GIH-Bundesverband, zu dem Rücktritt gegenüber der GEB-Redaktion: „Die ehrenamtliche Tätigkeit für den Verband nahm immer mehr Zeit ein. Die steigende Arbeitsmenge war nicht mehr in Einklang mit meiner beruflichen Tätigkeit zu bringen. Dennoch werde ich dem GIH als Landesvorsitzender in Niedersachsen und dem Bundesverband weiter für Vorträge und Lobbyarbeit im Rahmen meiner Möglichkeiten zur Verfügung stehen.“

GEB-Kommentar: In den nächsten Monaten muss sich der GIH durch die Novellierung der Energieeinsparverordnung und den Aufbau von Qualitätssicherungssystemen für eine neutrale Energieberatung und Energieausweise für seine Mitglieder stark machen wie noch nie. Vorstand und „Teamchef“ müssen dabei Konsequenz, Schulterschluss und Schlagkraft zeigen. Dazu ist eine Galionsfigur erforderlich, die auch außerhalb der Energieberaterbranche als verlässlicher Gesprächspartner akzeptiert wird. Der Rücktritt von Harjes kommt für den Bundesverband deshalb zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt. Dennoch bieten die Neuwahlen und die Zeit bis dahin aber gleichzeitig auch die große Chance, sich der dringend notwendigen Professionalisierung im Verband zu stellen. GLR
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: