Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Bauhauptgewerbe verzeichnet gestiegenen Auftragseingang

29.02.2016 - Im Dezember 2015 war der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) um 3,9 % höher als im November 2015. Bei dieser Entwicklung spielten Großaufträge eine wichtige Rolle. Mit dem Anstieg der Auftragseingänge im Dezember 2015 wurde das außergewöhnlich gute Novemberergebnis nochmals übertroffen. Dies zeigt auch der weniger schwankungsanfällige Dreimonatsvergleich: Im vierten Quartal 2015 nahm das Volumen der Auftragseingänge gegenüber dem dritten Quartal um 10,9 % zu.

Im Vorjahresvergleich war der arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Dezember 2015 um 19,8 % höher. Im gesamten Jahr 2015 stieg er um 3,7 % gegenüber dem Vorjahr.

Bezogen auf die nominale Veränderung lag der Wert des Auftragseingangs im Bauhauptgewerbe im Dezember 2015 um 22,4 % über dem Niveau des Vorjahresmonats. Im Vergleich zum Jahr 2014 stiegen die Auftragseingänge im Jahr 2015 nominal um 5,2 %.

Der Umsatz des Bauhauptgewerbes in Betrieben von Unternehmen mit 20 und mehr tätigen Personen lag im Dezember 2015 nominal um 6,8 % höher als im Dezember 2014. Im Jahr 2015 konnte der Umsatz mit einem Anstieg um 1,3 % gegenüber 2014 auf rund 66,8 Milliarden Euro zum fünften Mal in Folge gesteigert werden. Ein höherer Umsatz wurde zuletzt im Jahr 2000 erzielt (72,1 Milliarden Euro).

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Wie hat sich der Anteil Ihrer Tätigkeit in der Bauausführung entwickelt?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: