Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Nachfrage nach verbrauchsorientierten Energieausweisen gestiegen

02.11.2015 - Mit dem Ende der einjährigen Übergangsfrist für die Pflichtangaben in Immobilieninseraten ist die Nachfrage nach verbrauchsorientierten Energieausweisen nochmals gestiegen. Dies geht aus einer Auswertung des Energiedienstleisters ista hervor. Demnach hat sich die Anzahl der ausgestellten Verbrauchsausweise für Wohngebäude seit dem Fristablauf am 1. Mai 2015 im Monatsdurchschnitt nahezu verdoppelt.

Nachdem ein Großteil der Wohnungsunternehmen die gesetzlichen Vorgaben bereits erfüllt und Energieausweise für ihre Immobilien vorlegen kann, rechnet ista jetzt mit einem ebenso deutlichen Anstieg bei den privaten Hauseigentümern. Eine starke Steigerung an ausgestellten Energieausweisen konnte der Energiedienstleister auch bei Gewerbeimmobilien (Nichtwohngebäuden) feststellen.

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: