Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Materialeffizienz in der Produktion: Ressourcen schonen, Kosten senken

09.04.2013 - Für den neuen Förderschwerpunkt des Bundesumweltministeriums "Materialeffizienz in der Produktion" stellt das BMU aus dem Umweltinnovationsprogramm bis zu 20 Millionen Euro bereit.

Ziel ist es, Produktionsabläufe zu optimieren, um natürliche Ressourcen zu schonen. Das Umweltbundesamt betreut den neuen Förderschwerpunkt fachlich, die KfW Bankengruppe übernimmt die administrative und finanzielle Abwicklung.

Gefördert werden innovative Pilotprojekte
•   zur Umsetzung materialeffizienter Produktionsprozesse,
•   zur Substitution von materialintensiven Herstellungsverfahren sowie
•   zum Einsatz von Rest- und Abfallstoffen als Sekundärrohstoffe.

Bei der Bewertung der Projekte wird der Ansatz verfolgt, sämtliche Verarbeitungs- und Herstellungsprozesse von der Rohstoffgewinnung bis zum fertigen Produkt zu berücksichtigen. Bewerbungen können bis zum 30. September 2013 eingereicht werden. Weitere Informationen unter www.umweltinnovationsprogramm.de

 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: