Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

"Online-Bestätigung zum Antrag" - KfW will Wartezeiten verkürzen

08.10.2012 - Die KfW Förderbank hat die Funktionalität der "Online-Bestätigung zum Antrag" und die Serverkapazitäten erweitert, um die Anwendung schneller zu gestalten.

Die Anfang Juli dieses Jahres gestartete "Online-Bestätigung zum Antrag" wird in immer mehr Fällen erfolgreich genutzt. Das hat jedoch zu stark verlängerten Antwortzeiten der Anwendung geführt. Deshalb hat die KfW Anfang September die Serverkapazitäten deutlich erhöht.

Zusätzlich wurde am 27.09.2012 die "Online-Bestätigung" in den folgenden Punkten erweitert:

  • Die Prüfroutinen für kleine Gebäude wurden angepasst. Die Kennwerte werden typgerechter plausibilisiert.
  • Auch die Prüfroutinen bei geometrischen Angaben wurden angepasst. Wenn sich bei der Prüfung unplausible Geschosshöhen ergeben, erhalten Anwender die Möglichkeit, diese zu überprüfen bzw. zu bestätigen.

Die "Online-Bestätigung zum Antrag" repräsentiert die KfW-eigene Anwendung zur Plausibilisierung von energetischen Neubau- und Sanierungsvorhaben. Sollten Sie für ein Vorhaben mit der Anwendung keine Online-Bestätigung zum Antrag erstellen können, so wird auch die Prüfung in der KfW zu keinem anderen Ergebnis führen. Das Vorhaben erfüllt nicht die Förderbedingungen und die Berechnung zum KfW-Effizienzhaus wird abgelehnt und ist erneut durchzuführen.
Weitere Informationen unter: www.kfw.de/onlinebestaetigung

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: