Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Energiespar-Europameisterschaft: Mitglieder fürs deutsche Team gesucht

18.04.2011 - Am 13. April starteten die Europameisterschaften der Energiesparer. Beim Energiesparcup sind elf Nationen und Regionen beteiligt, unter anderem auch Deutschland.

Teilnehmen und Mitglied des deutschen Teams werden kann jeder Privathaushalt, ob Single, WG oder Familie. Organisiert wird der von der Europäischen Kommission geförderte Wettbewerb von zahlreichen europäischen Klimaschutz-Initiativen. Das deutsche Team wird von der gemeinnützigen co2online GmbH unterstützt und begleitet.

Einzige Teilnahmevoraussetzung für den Energiesparcup ist die Eröffnung eines kostenlosen Energiesparkontos, das den Energieverbrauch der Teammitglieder vergleichbar macht und diese auch über das Ende des Wettbewerbs hinaus bei allen Energiesparaktivitäten begleitet. Darüber hinaus belohnen regelmäßige Aktionswochen zu verschiedenen Energiesparthemen die Teammitglieder mit exklusiven Verlosungen und Preisen im Wert von mehreren tausend Euro. Ziel des Wettbewerbs ist neben konkreten Einsparerfolgen, den Teilnehmern deutlich zu machen, dass Energiesparen eine kreative und spannende Beschäftigung ist, bei der jeder mitmachen kann. Informationen zum Energiesparcup, den Zugang zum Energiesparkonto, praktische Energiespartipps und alles rund um das deutsche Team gibt es auf

www.energiesparcup.de

.

Das Mitmachen lohnt sich: Für jeden einzelnen, weil er unter Anleitung und mit Motivation des gesamten Teams seine eigenen Kosten senken kann. Für den besten deutschen Sparer, der nach Wettbewerbsende zur feierlichen Siegerehrung nach Brüssel fahren darf. Und für das deutsche Team, das die Chance auf den Europameistertitel hat. Der Einstieg ist bis zum Wettbewerbsende am 30. April 2012 jederzeit möglich.

 

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Haben Sie in diesem Jahr mehr Nachfragen zur Erstellung von Energieausweisen bekommen als in den Vorjahren?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren:

Seite drucken