Gebaeude Energie Berater Ausgabe:

Bewerbungsschluss für Energiepreis Rhönschaf verlängert

04.05.2007 - Umweltschutz muss belohnt werden, meint die Energie-Initiative Rhön und Grabfeld.
Umweltschutz muss belohnt werden, meint die Energie-Initiative Rhön und Grabfeld. Deshalb hat ein Verbund von Fachleuten vor kurzem den „Energiepreis Rhönschaf 2007“ ausgeschrieben. Aufgrund des großen Interesses wird der Annahmeschluss für die Bewerbungen bis 28. Mai verlängert. Prämiert wird das umweltfreundlichste, effektivste und innovativste Projekt, bei dem Strom und Wärme erzeugt werden und Erneuerbare Energien zum Einsatz kommen. Bewerben können sich Privatpersonen ebenso wie Unternehmen oder Kommunen und Vereine/Initiativen aus ganz Deutschland. Zugelassen sind sowohl bereits fertig gestellte als auch in Planung befindliche Projekte. Bewertungskriterien sind unter anderem Umweltfreundlichkeit, Nachhaltigkeit, praktische Umsetzbarkeit, Einsparpotenziale und Nutzung heimischer Ressourcen. Auch vernetzte und ganzheitliche Lösungen werden besonders berücksichtigt.
  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden
Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: