Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 02-2020

Online-Tool Designer für Gewerbesolaranlagen

Speziell für PV-Gewerbeanlagen hat SolarEdge sein webbasiertes PV-Design-Tool um neue Features erweitert. Um den Eigenverbrauch in Gewerbeprojekten mit SolarEdge-Anlagen zu maximieren, können Nutzer nun aus einer Liste das am besten geeignete Verbrauchsprofil auswählen. Enthalten sind Gewerbe-Lastprofile, die typische Energieverbrauchsmuster repräsentieren, z. B. Produktionsstätten, Läden und Bürogebäude. Zudem wurde die Modellierung erleichtert, unter anderem durch die Mehrfachauswahl von Objekten, Copy & Paste sowie eine verbesserte Kantenausrichtung. Für die elektrische Auslegung von PV-Gewerbeanlagen bietet der Designer jetzt ein Auto-Strang Auslegungsfeature, das auf Knopfdruck den flexiblen Auslegungsregeln von SolarEdge folgt. Auch verkabelte Modulblöcke können dupliziert werden. In die Energiesimulationen sind Verschattungsanalysen im Rahmen der Energiesimulationsrechnung und zusätzliche Anlagenverluste einbezogen. Zu den erweiterten Optionen für Anlagenverluste gehören Verschmutzung und Schnee, Wärmeverlust, lichtinduzierte Degradation (LID), Einfallswinkelmodifikator und Nichtverfügbarkeit des Systems. Eine detaillierte Analyse der Bestrahlungsstärke ist ebenfalls enthalten, um die PV-Auslegung zu optimieren.

www.solaredge.com  , www.bit.ly/GEB1662

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Der BAFA-Zuschuss für Energieberatung für Wohngebäude wurde von 60 auf 80 % erhöht. Wie werden Sie dieses Förderprogramm jetzt nutzen?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: