Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 11-2019

Software Neuerungen bei Heizlastberechnung und für schnellere Planung

Data Design System (DDS) stellt die nächste Entwicklungsstufe seines Planungswerkzeugs für Gebäudetechnik zur Verfügung. Mit DDS-CAD 15 lassen sich sowohl eine Kühllastberechnung nach VDI 2078 als auch eine Heizlastberechnung gemäß dem 2018 veröffentlichten Entwurf der DIN SPEC 12831-1 durchführen. Im Bereich Elektro hat das Programm einen neuen Verteilermanager und eine überarbeitete Leerrohr-Funktion erhalten. Neu ist auch das technische Spiegeln, mit dem sich baugleiche, aber spiegelverkehrt angelegte Räumlichkeiten schnell ausstatten lassen. Dabei bleiben die Positionen der Medienanschlüsse von Sanitärobjekten und die normgerechte Ausrichtung von Symbolen erhalten. Um Arbeitsabläufe zu beschleunigen, können in einem permanent verfügbaren Eigenschaftenfenster die wichtigsten Kennwerte markierter Objekte direkt eingesehen und bearbeitet werden. Bei der Kühllastberechnung, die auf einer Softwarelösung von Equa basiert, erfolgt die Wertermittlung entweder nach Norm oder auf Grundlage einer Raum- bzw. Gebäudesimulation. In der grundlegend überarbeiteten Heizlastberechnung, die die jüngste Normänderung berücksichtigt, lassen sich die erforderlichen Einstellungen in einem kompakten Dialog bearbeiten. Auch die BIM-Funktionsausstattung wurde erweitert. Anwender der Software können nun direkt auf die BIMobject-Datenbank zugreifen, um Objekte verschiedener Hersteller in ihre Planung zu integrieren. Darüber hinaus wurde der Datenaustausch per IFC weiterentwickelt.

www.dds-cad.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: