Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 11-2019

Inventer Zwei in einem

Vertikale Trennelemente in Innenblende, Wandeinbauhülse und Wetterschutzhaube trennen den Luftvolumenstrom im Gerät.

Vertikale Trennelemente in Innenblende, Wandeinbauhülse und Wetterschutzhaube trennen den Luftvolumenstrom im Gerät.

Für die Lüftung von Ablufträumen wie Küche oder Bad sowie von kleinen Ferienapartments oder Bungalows hat Inventer den iV-Twin+ vorgestellt, bei dem der für dezentrale Lüftungssysteme typische paarweise Betrieb entfällt. Seine beiden Xenion-Ventilatoren laufen parallel im Gegentakt. Ein Ventilator führt frische Luft zu, während der andere gleichzeitig die verbrauchte Raumluft abtransportiert. Zwei getrennte Wärmespeicherhälften mit Keramikwaben ermöglichen eine Wärmerückgewinnung von 94 Prozent (DIN EN 13141-8). Der verbesserte Abluftmodus von nun 45 m2 pro Stunde bewirkt einen erhöhten Feuchteschutz. Mit seinem Durchmesser von 200 mm benötigt das Gerät eine Wandöffnung von 225 mm, für die im Bestandsgebäude eine Kernlochbohrung genügt. Für den Neubau empfiehlt der Hersteller das Wandeinbausystem Simplex, einen Montageblock mit vorinstallierter Wandeinbauhülse. Geregelt wird der Lüfter z. B. mit dem Inventer sMove oder MZ-Home. Im Bad bietet sich ein Hygrostat als Zubehör für die bedarfsgeführte Lüftung mit Feuchteüberwachung an.

Inventer

07751 Löberschütz

Tel. (03 64 27) 21 10

www.inventer.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: