Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 10-2019

Optigrün Kombination aus Dachbegrünung und Stromerzeugung


Bei der Kombination eines Gründachs mit einer PV-Anlage sollten bereits in der Planungsphase alle beteiligten Gewerke – Dachdecker, Garten- und Landschaftsbaubetrieb, Solarteur – hinzugezogen werden, um die Bauabläufe aufeinander abzustimmen.

Bei der Kombination eines Gründachs mit einer PV-Anlage sollten bereits in der Planungsphase alle beteiligten Gewerke – Dachdecker, Garten- und Landschaftsbaubetrieb, Solarteur – hinzugezogen werden, um die Bauabläufe aufeinander abzustimmen.

Das SolarGrünDach von Optigrün wird als auflastgehaltenes System ohne Dachdurchdringung installiert. Die Sun-Root-Photovoltaik-Aufständerungen werden dafür mit der Last des Gründachaufbaus lage- und windsogsicher fixiert. Aufgrund der weniger aufwendigen Verlegung ist das System kostengünstiger als herkömmliche, in der Dachkonstruktion befestigte Aufständerungen. Es ist so ausgelegt, dass enge Modulreihen möglich sind. Die Vegetation wächst unterhalb der Module, sodass trotzdem große Anteile der Dachfläche begrünt werden können. Der Gründachaufbau wirkt als Schutzschicht gegen Extremtemperaturen, UV- und IR-Strahlung, Hagel und Witterungseinflüsse. Dadurch, dass die üblichen Reparatur- und Sanierungsarbeiten im Vergleich zu einem unbegrünten Dach viel später anfallen, wird ein längerer störungsfreier Betrieb der Solaranlage ermöglicht. Zudem schützt der Gründachaufbau die Dachabdichtung bei Wartungsgängen zur Solaranlage. Es ist jedoch darauf zu achten, dass die Photovoltaikmodule nicht durch Pflanzen verschattet werden. Optigrün stellt den Schichtaufbau und die Vegetation so zusammen, dass konstruktiv einer Beschattung durch hohe Pflanzen vorgebeugt werden kann: Unter und vor den PV-Modulen sind niedrige Sedumpflanzen vorgesehen, während auf den übrigen Flächen höher wachsende Gräser- und Kräutermischungen ausgebracht werden. Schon dünnschichtige Extensivbegrünungen können je nach Standort 40 bis 70 % des Jahresniederschlags zurückhalten. Die Kühlung durch die Verdunstung dieses Wassers kann die Effizienz der PV-Anlage um bis zu 5 % erhöhen. Zudem entlastet sie die Kanalisation.

Optigrün , 72505 Krauchenwies-Göggingen

Tel. (0 75 76) 77 20 , www.optigruen.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Wie viel Prozent Ihrer Energieberatertätigkeit machen Einzelmaßnahmen aus?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: