Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 07-2019

Lamilux Lüftungsflügel für Glasdächer und Fassaden


Die überdurchschnittlich gute Energieeffizienz des Lüftungsflügels für die Glasdachkonstruktion PR60 bescherte Lamilux die zweite Passivhauszertifizierung.

Die überdurchschnittlich gute Energieeffizienz des Lüftungsflügels für die Glasdachkonstruktion PR60 bescherte Lamilux die zweite Passivhauszertifizierung.

Nahezu unsichtbar schmiegt sich der neue Lamilux Lüftungsflügel sowohl in die Glasdachfläche der CI-System Glasdachkonstruktion PR60 als auch in sämtliche andere am Markt erhältliche Pfosten-Riegel-Systeme für den Flachdachbereich ein. Besonderes Highlight der Neuentwicklung: die Wärmetechnik des Flügels. Weist er bereits in der Standardvariante einen hervorragenden U-Wert auf, ist er zudem auch in einer passivhauszertifizierten Variante erhältlich. Den Lüftungsflügel zeichnet sein niedriger Dachausstand und planebener Wasserablauf durch Stufenfalz aus. Die Ansichtsbreite innen von Einspannrahmen und Flügelrahmen beträgt nur 90 mm, die Scharniere und Verschraubungen sind verdeckt, bei einer max. Flügelfläche von bis zu 3 m². Der Flügelrahmen ist mit üblichen Pfosten-Riegel-Fassaden kombinierbar. Der Flügelrahmen besteht aus einem thermisch getrennten Aluminium-Dachfenster mit Dämmung aus Phenolharzhartschaum im Profil und Polyethylenschaum im Glasfalz. Es wird ein Wärmedurchgangskoeffizient für den Rahmen (Uf) von 0,96 W/m²K erreicht. Das Produkt ist das zweite zertifizierte Öffnungselement für Glasdächer.

Lamilux

95111 Rehau

Tel. (09283) 5950

www.lamilux.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: