Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 06-2019

Inventer Sensor-Trio für automatische Lüftung

Der Nutzer kann die Abdeckung des Geräts weglassen und sich für eine offene Lüfteransicht entscheiden. Das herausnehmbare Flügelrad ermöglicht die schnelle Reinigung.

Der Nutzer kann die Abdeckung des Geräts weglassen und sich für eine offene Lüfteransicht entscheiden. Das herausnehmbare Flügelrad ermöglicht die schnelle Reinigung.

Ein Sensor-Trio für Geruch, Feuchtigkeit und Licht ist beim neuen Abluftgerät von Inventer für die automatische Regelung zuständig. Programmierung und Steuerung sind über eine kostenfreie App oder über ein Tastfeld am Gerät möglich. Ein Geruchssensor im Inneren des Aviant reagiert auf geruchsaktive Moleküle und sorgt automatisch für frische Luft in Bädern und Toilettenräumen. Ein Feuchtesensor erkennt Feuchtespitzen, ohne dass die Nutzer Grenzwerte einstellen müssen. Bei hoher Luftfeuchtigkeit im Raum läuft das Abluftgerät, bis der Wert wieder ein normales Level erreicht hat. Der Start über einen Lichtsensor mit Einschaltverzögerung und Nachlaufsteuerung ist ebenfalls möglich. Eine automatische Grundlüftungsfunktion bewirkt, dass sich das Gerät nach 26 Stunden automatisch für eine 60-minütige Durchlüftung einschaltet, beispielsweise bei längerer Abwesenheit der Nutzer. Auch ein Permanentbetrieb zur Dauerlüftung kann eingestellt werden. Der Abluftvolumenstrom beträgt 95 m3 pro Stunde. Die Design-Innenabdeckung ist mit Magnethalterungen fixiert, sodass sie schnell abgenommen oder wieder angebracht werden kann. Alle Funktionen lassen sich direkt am Bedienfeld des Ventilators einstellen. Alternativ wird das Gerät per Bluetooth via Smartphone gesteuert und programmiert.

Inventer

07751 Löberschütz

Tel. (03 64 27) 21 10

www.inventer.de

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: