Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 04-2019

IMI Hydronic Engineering Smart Home Regelsystem


Mit dem Smart Home Regelsystem AuraConnect kann die Heizungsanlage unter anderem per Smartphone gesteuert werden.

Mit dem Smart Home Regelsystem AuraConnect kann die Heizungsanlage unter anderem per Smartphone gesteuert werden.

Auf der ISH hat IMI Hydronic Engineering ein Smart-Home-Regelsystem für Heizkörper und Fußbodenheizungen vorgestellt, das es ermöglicht, die Heizung auch per Smartphone zu regeln. Das AuraConnect System besteht aus frei miteinander kombinierbaren Komponenten wie Thermostat-Köpfen, Raumthermostaten, Zentralreglern und Schaltleisten für Fußbodenheizungen, die sich einfach installieren und per App konfigurieren lassen. Die Steuerung der Heizungsanlage erfolgt automatisch anhand eines individuell festgelegten Nutzerprofils. Die zugehörige App gibt einen schnellen Überblick über die festgelegte Solltemperatur, die aktuelle Temperatur, Timereinstellungen und den Heizstatus. Das System eignet sich für Neubauten – auch in Verbindung mit Flächenheizungen mit Kühlfunktion – und für Bestandsimmobilien. Im Bestand kann die Installation mit staatlichen Zuschüssen gefördert werden. Voraussetzung für die Förderung ist ein hydraulischer Abgleich. Ein Zentralregler verbindet über den Router die Heizungsanlage mit dem heimischen WLAN und dem Internet. Auch ohne Internetverbindung ist die Steuerung per App möglich, die Kommunikation erfolgt dann per WLAN. Die Heizkörper bzw. -kanäle können sowohl einzeln als auch zusammengefasst in Heizzonen angesteuert werden. Letzteres erhöht gerade in größeren Räumen den Bedienkomfort. Alternativ zur Steuerung per App erlaubt bei Flächenheizungen ein batteriebetriebener Raumthermostat manuelle Einstellungen. Bei Heizkörpern kann die Temperatur durch Drehen am Thermostatkopf manuell für einen vorher festgelegten Zeitraum gesenkt oder erhöht werden. Die Regelung der Anlage anhand lokaler Wetterdaten erlaubt vor allem bei träge reagierenden Flächenheizungen rechtzeitige Änderungen. Eine weitere vorinstallierte Funktion ist der Fenster-auf-Modus. Nimmt die Regelung plötzlichen Kaltlufteinfall aufgrund eines geöffneten Fensters wahr, wird für einen kurzen Zeitraum automatisch die Heizleistung gesenkt. Abwesenheits- und Timereinstellungen tragen ebenfalls zu energiesparendem Betrieb der Anlage bei. Für den hydraulischen Abgleich in Verbindung mit der Inbetriebnahme der Regelung spricht neben den finanziellen Zuschüssen die Optimierung der gesamten Anlage. Nur in einem Heizungssystem, das effizient arbeitet, kann die Steuerung ihre Energieeinsparpotenziale in vollem Umfang nutzen.

IMI Hydronic Engineering

59592 Erwitte

Tel. (0 29 43) 89 10

www.imi-hydronic.de

  • Frei kombinierbare Komponenten für Heizkörper und Fußbodenheizungen ermöglichen eine flexible Anpassung an die jeweilige Anwendungssituation.

IMI Hydronic Engineering

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Sommerumfrage

Wie zukunftsfähig ist die Energieberatung?

Zur Umfrage

» zum Fragenarchiv

Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: