Gebaeude Energie Berater Ausgabe: 01-2019

Software BIM-Funktionsausstattung erweitert

Data Design System (DDS) hat mit DDS-CAD 14 die neue Version seines Planungswerkzeugs für die Gebäudetechnik veröffentlicht. Im Elektrobereich bietet es neue Möglichkeiten zur Platzierung von Kabelverlegesystemen und einer verbesserten Schaltschrankplanung. Für SHKL-Anwender wurden z. B. die Druckverlustberechnung für Lüftungsanlagen optimiert und neue Optionen für den hydraulischen Abgleich von Heiz- und Kühlsystemen integriert. Das Multi-User-Konzept regelt beim Arbeiten in größeren Planerteams die Vergabe von Schreib- und Leserechten im Projekt. Eine weitere gewerkeunabhängige Neuerung stellt der Umbau zur 64-Bit-Software dar. Die BIM-Funktionsausstattung wurde ebenfalls erweitert. Durch die von Grund auf neu konzipierte Programmbasis zur Verarbeitung von IFC-Dateien soll die Mitarbeit an Open-BIM-Projekten komfortabler und einfacher werden. Ein neuer BCF-Manager (BCF: BIM Collaboration Format) bietet im Vergleich zur Vorgängerversion zusätzliche Möglichkeiten zur Kommunikation in BIM-Projekten mithilfe von BCF-Meldungen. Diese und weitere Neuerungen präsentiert DDS auf der BAU und unter

www.dds-cad.de

Halle C5 Stand 421

Data Design System

  • zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere Artikel zum Thema

Frage des Monats

Erwarten Sie aus dem Klimapaket positive Impulse für Ihre Energieberatertätigkeit?

Abstimmen
Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen und lernen Sie dazu! Jeden Monat stellen wir Ihnen vier Fragen aus dem GEB-Umfeld und erläutern die richtige Antwort.

GEB-Newsletter

Ja, ich möchte den GEB-Newsletter kostenlos abonnieren: